Full text: (1908)

70 
Verkehrsanstalten. 
II. Abt. IV. F. 
Norddeutscher Lloyd in Bremen. 
Generalvertretung sür Schleswig-Holstein: 
John Spiering, Holstenbrücke 14/16. 
Dampfschiffahrt von Kiel. 
(Expedition bei Sartori & Berger, Wall 48): 
1. nach und von Korsör täglich mit den Kais.Deutsch 
Postdampfschiffen. Abs. von Kiel vorm. 11 Uhr 7 
und von Korsör nachm. 2 Uhr 30 nach Ankunft 
der Schnellzüge, 
2. nach und von Bremen ca. einmal wöchentlich, 
3. nach und von Burg auf Fehmarn zweimal kein 
mal über Ohrt und einmal über Heiligenhafen), 
wöchentl. nach Heiligenhafen, Ohrt und Burg- 
Fehmarn, im Sommer 3 mal, mit den Dampf 
schiffen „Meta" und „Fehmarn". 
4. nach Lübeck 2 mal wöchentlich mit den Dampf 
schiffen „Meta" und „Fehmarn", 
5. nach Stettin mindestens 1 mal wöch. mit Durch 
frachten nach Elbing, Memel, Tilsit, Riga, St. 
Petersburg, 
6. nach Königsberg und Danzig jede Woche von 
Kiel resp. Holtenau eine Expedition, 
7. nach Gothenburg „Diana" und „Flora", Passa 
giere und Güter mitnehmend, 1 mal wöchentlich, 
8. nach Rotterdam und Rheinhäfen bis Köln ca. 2 
Expeditionen monatlich, 
9. nach Sonderburg (Flensburg) fährt^ das Dampf 
schiff „Thor" 3 mal wöchentlich, im Sommer öfter. 
König!. Dänische Postdampfschiffe. 
(Expedition: Hafen-Gasse 6.) 
Es fährt nach Korsör jede Nacht nach Ankunft des 
Schnellzuges eines der Postdampfschiffe „Freja", 
„Acgir" und „Skirner". 
Expedition bei Mumm & Matthicsen, Wall 22b; 
1. nach Kappeln Dampfschiff „Dithmarfia II", Mon> 
tag, Mittwoch u. Sonnabend, Abgangszeit wird 
durch Fahrpläne u. Anzeigen bekannt gemacht. 
Kieler Frachtschiffahrt-Gesellschaft in Kiel 
G. m. b. H.. 
Wall 22a. Telefon Nr. 474. 
2. Dampf-Schiffahrt Hamburg-Kiel und umgekehrt, 
ab Hamburg 2 bis 3 mal wöchentlich; ab Kiel des 
gleichen. 
Dampfschiffe auf dem Kieler Hafen. 
a) Linien der Neuen Dampfer-Compagnie: 
I. Rundfahrten. 
1. rote Flagge im Bug (Abfahrt stündl. um 14 von 
Seegartenbrücke): Kiel-Reventloubrücke-Bellevue- 
Wik - Holtenau - Friedrichsort-Möltenort-Heiken- 
dorf-Kitzeberg-Reventloubrücke-Seegarten, 
2. grüne Flagge im Bug (Abfahrt stündl. um voll 
von Seegartenbrücke): Kiel-Reventloubrücke-Kitze- 
berg - Heikendorf - Möltenort - Friedrichsort - Hol- 
tcnau-Wik-Bellevue-Reventloubrücke-Seegarten. 
II. Direkte Fahrt: 
Gelb-rote Flagge im Bug (Abfahrt stündl. um % 
von Scegartenbrücke und von Laboe): Kiel-Re- 
Ventloubrücke-Friedrichsort-Laboe und umgekehrt. 
Die Kompagnie besitzt folgende Dampfer: „Laboe", 
„Stein", „Bülk", „Hollmann", „Präsident Koch", 
„Thielen", „Podbielski", „Brefeld", „Minister 
Möller", „Prinz Heinrich", „Prinzessin Irene", 
„Admiral v. Knorr", „Admiral v. Koester", „Jo 
hann Schweffel". „Bismarck", „Dahlström", 
„Boetticher", „Maybach", „Steinmann", „Gößlcr", 
„Budde", „Kraetke", „Holstein", „Schwalbe", „Li 
belle", „Mignon", „Schleswig" und „Holstein". 
Vors, des Aufsichtsrats: C. H. Rüde! sen. Vorstand: 
Konsul Aug. Seibel. Betriebinsp.: L. Gamradt. 
Betriebkontor am „Seegarten". Direktion: Hascn- 
Str. 17. 
t>. Reederei Hansen-Wellingdorf. 
Die Dampfschiffe „Georg", „Helene", „August, 
„Hertha", „Frieda", „Heinrich" und „Anna" von 
Seegartenbrücke 2 und Reventloubrücke nach den 
Anlegebrücken in der Schwentine—Wellingdort 
Fischeransiedelung Dietrichsdorf (Howaldtswerkc;. 
Neumühlen—Wellingdorf. 
c. Dampfschisf-A.-G. „Kiel". 
Die Dampfschiffe „Kiel", „Klans Groth" und 
„Wilhelminenhöhe II" nach Stadtteil Gaarden. 
d - Linie Jensenstratze. . 
&ie Dampfschiffe „Hanna", „Charlotte" und 
„Martha" nach Gaarden (Linie Jensen-Straße- 
Germ.-Werft). 
c. Hafenrundfahrt-Aktiengesellschaft. 
Weihe Dampfer-Linie. 
(Betriebsgebäude: Kai-Straße. F. 486). 
Aufsichtsrat: Chr. Jvers, Joh. Ströh, Em- 
Lorenzcn, Exzellenz Hoppenstedt, Gemeindevorl.. 
Schoepe und Konsul Grimm. rf 
Die Dampfer fahren vom Bahnhof alle Halde 
Stunden ab und zwar abwechselnd in ältlicher und 
westlicher Richtung. Sie laufen bis Friedrichsor! 
alle Stationen der Kieler Förde an. 
Näheres s. Fahrpläne an den Anlegestellen. . 
Dampfer: „Dietrichsdorf", „Friedrichsort", J5 e j' 
kendorf", „Holtenau", „Kiel", „Kitzcberg", „Mölten 
ort" und „Mönkeberg". Runds. 40 -s. 
Tic Kieler Tockgescllschaft. 
I. W. Seibel 
(Kommanditgesellschaft auf Aktien) 
hält zwei schwimmende Docks zur Aufnahme 
Schiffen zur Verfügung. na 
Persönlich haftende Gesellschafter: Kaufm. I- 
Seibel und Konsul Aug. Seibel; Kontor: Hasen 
Str. 17. 
von 
Wochevwagen 
fahren regelmäßig nach: 
Eckern für de: Montags, Mittwochs u. Freitags 
5 Uhr nachm, ab „Nordischer Hof", ZiegelteiM 
(Fuhrmann Jhrens). 
FrieLrichsort: tägl. 12 Uhr mittags ab Land 
haus, Untere Str. (Fuhrm. Merckelt). 
Getto rf: Dienstag u. Freitag 6 Uhr nachm- 
5?“?' , Ziegelteich (Fuhrm. Petersen): 
Mittwoch it. Sonnabend 4 Uhr nachm, ab 
Hotel" Klinke 24 (Fuhrm. Kühl). ^ rh 
LUlenburg: Freitag 11 Uhr vorm, ab „Nor°- 
^Hof" (Fuhrm. Jäger). 
Preetz: täglich 6 Uhr abends ab „Nord. 
lFuhrm. Horn); Fuhrm. Pforr 
„Muhls Hotel", Klinke. a 
« chönberg überProbsteierhagen: 4.^' 
tag, ^Dnne r §ta0 u. Sonnabend ca. 4 Uhr nach - 
ab Fleck's Restaurant, Kl. Kuhberg 36 (Fuhr^- 
Böck). « 
Suchsdorf („Zur Krone"): von 7 Uhr morgen- 
bis 10 Uhr abends ab Restaurant „Baumhau- 
Eckernf. Str. 5. m s 
ß i k u. Holtenau: tägl. 1 Ubr nachm, ab „J i0U ; 
Hof", Ziegelteich (Fuhrm. C. Möller).
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.