Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel und Vororte für das Jahr 1907 nebst Stadtplan. (1907)

«LSWWW» 
ifti-J 
te . ^ 1V - a Wissenschaftliche, pädagogische und Kunstnereine 
^ ec Hauswäberei, letztere insbesondere als 
st > 1 §tnit±eI in Armen- und Krankenhäusern, 
Der 9? J ur Aichtvollsinnige usw. 
Dir. rein unterhält eine Webeschule (Gneiscnau- 
>Ävie * l l r ^rsernung der Kunst- u. Hausweberei, 
ikhinlo «r C - "'Usbilduug von Lehrerinnen sür vorge- 
BorsL./ss>kÄte>r — Vorsitz.: Prof. Dr. für. R. Wehl. 
Leiterin r i! n ^ er Webeschule: Frau Geheimrat Seclig. 
"n der §-^,.7.. Unna Wolters, Gncisciiau- 
57 
trck 
m 
sek 
i>ki' 
Fis' 
-iss 
[fW 
V 
Sw Cr !l! ber Schule: Frl. 
■ • 15. Sprechstunden 9—1 Uhr 
iw Verein für Briefmarkenkunde Kiel 
^kckt die lFördevunq der Briefmarkenkunde durch 
^orträige, Tauschvcrbindungcn, Bibliothek und Le>e- 
Zn-kel. Vereinsorgan für jedes Mitglied rment- 
die Monatsschrift: „Deutsche Briefm-Ztg. . 
r-itz.: Dr. Küirkler, präkl. Arzt. Kass.: P. Ar- 
hld. Der Verein ist Herausgeber des „Vertrau 
lichen Korresp.-BIattcs philat. Vereine", amtl. 
«tAan des Bundes Deutscher und Oesterreichischer 
nh>lateIjsten-Vereine. Sitzungen an jedem zweiten 
und .vierten Donnerstag im .Monat un Hotel 
"deutscher Kaiser". 
Ortsgruppe Kiel des Alldeutschen Verbandes. 
Eiland: Vorsitz ' Bros. Dr. Krümmel. -Schriftf.: 
^rivatdozent Dr. Unzer. Pros. Dr. Holthausen, 
med. Assmus. Buchhändler Frvntzel. 
Allgemeiner Deutscher Sprachverein. 
^ . sZweigverein Kiel.). 
Wender Grundsatz: „Kein Fremdwort für das was 
.Zutsch g„f ausgedrückt tverd-'n kann", 80 Miglie- 
!~? r ; Vorstand: Oberlehrer Aye, Vorsitz. Rektor 
"^ll, Schriftf. u Dchatzm. — Karesni. H. Leiptlcn, 
slK- 
sin 
Der Kieler Lchrervcrein 
Vorsitz.: Lehrer C. Hecht, Gutenbevg-Str. 8. Kass.: 
Lehrer H. Koch. 
Kieler Lehrerinnenverein. 
I. Vorsitz.: F. Hildebrand, Wilhclmincn-Str. 20. 
II. Vorsitz.: O. Frandscn, Muhlius-Str. 56. 
I. Schriftf.: A. Ehlers, Mrthlins-S.tr. 66. Kass.: 
G. Eckert, Holtenauer Str. 167. 
Verein jüngerer Lehrer (Lehrerklnb) 
l. Bors.: Nicolahsen, Holtenmier-Str. 102. 
Schleswig-Holsteinischer Stenographen-Verband 
(Babelsberger. 
schriftf. Jiigenie.ur E. HcApe, Mölling-Str. 21. 
Stenographcnvcrcin (Babelsberger 
gegründet 12. November 1873. 
Ehrcnvorfitz.: Universttätsprof. Dr. tcheol. Mühlau. 
1. Borsitz.: Dr. med. L. König, Arzt, Schivanen- 
W'eg 27. Schatzm.: Stadtbuchh. W. Ahrendtz, 
Olshausen-Str. 0. — Der Verein verfolgt durch 
Ausbreitung der Gabelsvergerscheu Stenographie 
das Ziel einer einheitlichen deutschen Steno 
graphie und veranstaltet zu diesem Zweck Unter- 
ni»vlai7n>->'- k'i- <Tv ~ 
if 
„ rv . „w. ^miii em ,«e nograp ygeyes Bureau. 
Die Uebungen finden am Montag lind Mittwoch 
jeder Woche ilu Vereinslokal Hotel „Deutscher 
Kaiser" statt, die Versammlungen am ersten 
iMontag jeden Monats. Bereinsorgane: „Deutsche 
Stenographenzeitung" und „Mitteilungen des 
Sehte swig- Holste in i sche n Stenographenveckandes 
Gabelsbcrzer". 
'fi 
* 
|P s 
jl- 
ii' : 
uiirnrgeltticy goueserr wiro. 
^sgruppe Kiel des Allgemeinen Teutschen 
Schulvereins, 
j,, mit der Leitung des Pvoviiizialvcrb. der 
^oin. Schleswig-Holste in besteh. Ortsgruppen. 
<&1 ( V Buchhändl. Haeseler. Stellv.: Pros. Dr. 
"hausen. Schatzmstr.: Hptm. v. Kaup. 
lgrii^'Edütsche Bereenignng „Quickborn" 
1896 ünner den Namen „Jungs holt fast"). 
'Dberpostassistent Lüttmann. lSchristf: E. 
.-"gclans. Kass.: Dr. Struwe. Lokal: Hotel 
"Kutscher Kaiser". 
Inch ^ plckttdütsche Bereenignng „Quickborn", de fick 
st'gt „Allgemeenen plattdütscheu Verband" 
Zi,,,-tt de lAbsicht, mit to sorgen, dat uusc olc 
„ c-l f_ . r-iraci . s«.vr.. 
iUU - - 
"llcrv"' E anst Leben bllfft, un allens to dohn un 
so hölpsn, wo dat nödlg is oder angahii 
Vz«..' hcksunuers ok dabvoer, dat gudc plattÄütsche 
^ t .... r.oj c < 
di 
HP 
lr Ichreben, küsst un lest ward. 
Vlattd Verein „Np ewig ungedeckt". 
tzi-,.. Vereinslokal „Harmonie". 
Witter: H. Lüdtkc. Kass.: H. Baker. Schriftf.: 
B«rclck. 
"wiiiuckiing: jed. 2. Mittwoch im Monat. 
Allgemeine städtische Lehrerkonferenz in Kiel. 
Sr.. (Amtlich.) 
Ntz-: Rektor I. Düormaun. — Stellv.: Lehrer 
iereud. — Scheists.: Müller I. — Runge, > v e * - 
Heinrich, Beisitz. 
„Damenstenographenverein Gabelsberger". 
1. Mors.: Frl. M. Sievers, Fahr-Str. 16. Schatzm.: 
Frl. H. Lüneburg, Dänische Str. 22. Der Verein 
verfolgt die gleichen Zwecke ivie der obige. 
Uebungen und Versammlungen fiii-den ebenfalls 
^ im Hotel „Deutscher Kaiser" statt. Bereiusorgan: 
„Stenographische Frauenzeitung". 
Stcnographen-Verein Gabelsberger 
Kiel-Gaarden. 
Vorsitz.: Dipl.-Jngen. Kurt Herzncr, Kitzeberg bei 
Kiel. Sitz: Minsels Hotel. Der Verein verfolgt 
die gleichen Zwecke wie die vorigen. 
Stenographenverein von >884 sStolze- Schrey) 
bezweckt die Pflege und die Ausbreitung der verein- 
fachten deutschen Stenographie (Einigungsshstem 
Stolze-Schreyj. - Lokal: Hotel „Deutscher Kaiser" 
Martensdaiinn 2. — Uebungsabend: Donners 
tag. Der Verein besitzt eine stenographische 
Bücherei von 846 Bänden und gibt jährlich z>oci 
öffentliche Unterrichtskurse, austerdcm weise» der 
1. Vorsitz. Max Einicke, Körncr-Str. 2t u. Ingen. 
Otto Stciliitz, Wlalkerdaumi 8, Unterrichtskräfte 
nach. Bercinsorgan: „Monatsschan" und „Lese 
halle". VereinÄnitgliodern wevdcil Stellungen 
nachgeiviesen. 
Stcnographenklub „Stolze-Schrey" in Kiel 
veranstaltet jährlich zwei öffentliche Unterrichtskurse 
in der vereinfachten deutschen Stenographie (Sy 
stem Stolze-Schrey). Privatunterricht jederzeit. 
Uebernahme stenographischer praktischer Arbeiten. 
Ist , . Lieferant S M Schiffe Abt 11 Malzgold. Beliebtestes Familiengetrank 
Germania-Brauerei Kiels. — Hoher Extrakt. . Niedriger Alkohol. — Aerztlich empfohlen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.