Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel und Vororte für das Jahr 1907 nebst Stadtplan. (1907)

^rmania-Brauerei 
TieferantS M Schiffe Abt II Malzgold. Beliebtestes Faniiliengetiünk 
Kiels — Ueber Extrakt. Niedriger Alkohol. — Aerztlicb empföhle». 
49 
Ir - Abt. IV. A. 
Wohltätigkeitsanstalten, 
Vereine und Kassen. 
Park-Sanatoriunt. 
(Goethe-Str. 15.) 
h-isss"""lch-diätetische Heilanstalt. Licht- u. Wasser- 
^ verfahren. Medico-mechanisches Institut Prwat- 
IsUuk für Frauenkrankheiten. Leit. Aerzte: Drs. 
onhart, Schlüter u. Lange (% 844). 
Privat-Frauen-Sanatorium. 
n . (NiemvnnsMeg 31.) 
L-'i u. Besitzer: Fraueuavzt Dr. Koreuber, Bvuns- 
wiker Str. 21 (Ging.: Dahlmann-Str.). 
'"l'titut für Röntgen-, Finsen- und Eisenlicht- 
Bestrahlung. 
tz. (Schloßgarten 13.) 
er: Dr. Schirren, Spcz.-Argt für Hautkrankheiten. 
i^Pr.: ig—12, 4—5; Sonnt. 10—11 Uhr.) 
Institut für Röntgen- und Finsenbehandlung 
(Schloßgarten 14.) 
„ -• Prw.-lDvzent Dr. Iticolai, Spez.->Arzt für 
^"tkr. u. Erkr d. Harnorg. (Spr. 10—11)4 u. 
^°nt., Mittw., Freit. 5—7, Dienst., Donnerst.. 
^°»nab. 4—6). 
^erf; sg erc 
Portio 
Kieler Volksküche. 
Porti ~ -“'’lung guten, nahrhaften Mittagessens und 
P,. onswei'ser Verkauf für Jedermann zu billigem 
3- Z. eine große Portion 30 Pf., oine kleine 
Avüf "'oii 20 Pf. 
Rat Pochhammer; Landesrentmeister 
'Stsi,h!'. ^echnungsführ.: Feldinspektor Christian,. 
Dr Schmidt, Stadtrat Daevel, Rechtsanwalt 
Hm,-f.^lers. 
^okal^a^0: A. Staffen. 
bj-i'i,, >lor-Kirchhof Nr. 19, geöffnet mittags 11)4 
' Uhr. 
in, Die Mägdeherbergc 
^'asc der Kieler Volksküche, Kloster-Kirchhof 19, 
Haus-, r, E 1. November 1885 eröffnet. 
oUr ^lter: A. Steffen. 
lveii» Prahme von dienstsuchendcii Diädchen einst- 
Djx -äh mit 14 Bette,, ausgerüstet. 
^og.d-Ovsoaltnng besorgt der Vorst, der Volksküche'. 
Air- 80 Pf- Die Mädchen werden unterstützt, 
Stellungen zu finden. 
0,, Tic Kaffeeschänke 
t^,al der Volksküche, von movg. 0—10 Uhr, »nit- 
our Uhr, nachm. 3—8 Uhr, Sonntags desgjl. 
hj-- k Uhr abends für Jedermann geöffnet. 
P»,, Evaltung besorgt die Kommission für die 
ülirjetf' mhe und Mägdeherbergc. 
'Mchtcrin: Ww. Sparr. 
Herberge zur Heimat 
(Gartcn-Str. 20.) 
ovöffnet am 11. Jum 1871 und ist ein- 
u,id ini ä„r Aufnahme von 10 Arbcitsgesellen 
ovsü- ?0 Wandergosellen. 
^ Porst.: Direktor a. D. Ahrens. 
0ctic z: H. Jrahm. 
j . Hospiz und Herberge zur Heimat. 
j Friedrich-Str. 26, unweit des 'Bahnhofes.) 
oichwr ovöffnet am 10. Juli 1903 und cinge- 
öur Aufnahme von 10 Hospizgästcn uird 50 
"Nderern. 
Vorsitz, 'des Vorstandes: Direktor a. D. Ahrens. 
Hausvater: 'G. Axrnann. 
Gewerkschafts-Herberge (G. m. b. H.) 
(Fähr-Str. 24.) 
Vorstd.: Ed. Lewiu, Knooper Weg 100a, H. Riechers, 
(Verhard-Str. 67, E. Wolke, Iserharv-Str. 43. 
Verkehr für sämtliche freien Gewerkschäften. 'Geöffnet 
von morgens 7—1 Uhr nachts. 
Städtisches Volksbad I, 
(Prime Nr. 40.) 
Das Bäd enhält Wannen- und Brausebäder für 
Männer und Frauen in getrennten Abteilen. 
Badezeit: im Sommerhalbjahr (April bis Sep 
tember) von 7 Uhr morgens bis 8 Uhr abends, im 
'Wintevhal'bjahr (Oktober bis März) von 8 Uhr 
morgens bis 8 Uhr abends, an Sonn- und Festtagen 
nur bis 12 Uhr mittags. 
Preise cinschl. Seife und Handtuch: Wannenbad 
25 Pfg., Brausebad 10 Pfg. Ein zweites Handtuch 
kostet 5 'Pfg., ein Badelaken 10 Pfg., ein zweites 
Stück Seife 5 Pfg. 
Daö Anschar-Schwestern- und Krankenhaus 
(früher Mutterhaus, Annen-Str. 03/71) 
dient zur Ausbildung mrd AusfenÄung von Kranken 
pflegerinnen, sowie zur Aufnahme von Privat- 
krcntten l. und II. Klasse und kranken Kindern 
und Frauen III. Klasse. Das Haus unterhält 
außerdem eine „Krippe". 
Bors.: Amtsgerichtsrat D. Pcmtsen, Oberin: Frl. A. 
Wickel. Dirig. Arzt: Geh. Med.-Rat Prof. Dr. 
Ferd. Petevsen. Schrfftf.: Stadtr. Dr. Thode. 
Schatzmeister: Kommerzienrat Holle. 
Vaterländischer Frauenverein. 
I. Zweigvcrein Kiel. 
Bors.: Ihre Kömgliche Hoheit Frau Prinzessin 
Heinrich von Preußen. Stellvertr. Bors.: Gräfin 
F. v. Moltke. Schriftführer und Schatzmeister: 
Bibliothck.-Direktor Dr. Wetzel. 
Die Krankenpflege- und Gemeindeschwestern wohnen 
im „Prinzeß H e i n r i ch - H c i m" (Garten- 
Str. 14). 
II. Zweigverein Kiel (Gaarden). 
Ehrenvors.: Ihre Königliche Hoheit, Frau Prinzessin 
Heinrich von Preußen. Bors.: Frau Past. Schwartz. 
Schriftf.: ?. Schwartz. Schatzmstr.: ?. Petevsen. 
Die Krankenpflege- und Gemeindsschwester» wohne» 
Schnl-Str. 44p. 
Katholische Krankenpflegerinnen. 
Graue Schwestern der heiligen Elisabeth. 
Ambulante Krankenpflege wird an Jedermann 
auf Wunsch gewährt. Zn melden Linden-'Str. 7 
im Schwesterheim (F. 2094). 
Lokalverein für die Pflege im Felde 
verwundeter Krieger. 
Vors.: Wirkt. Geh. Rat, Prof. Dr. v. Esmarch, 
Exzellenz. Schatzmstr.: Stadtrat F. Kühler. 
Genossenschaft freiw. Krankenpflegers Kriege. 
'Ehrenvors.: Wirk!. Geh. Rat, Prof. Dr. v. Esmarch, 
Exzellenz. 
Akadem. Gruppe: Bors.: Prof. Dr. Unzer, Düp- 
pel-^Skr. 5 (Meldestelle).
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.