Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel und Vororte für das Jahr 1907 nebst Stadtplan. (1907)

34 
Handelskammer — Kirchen-, Schul- u. Medizinalwesen. H. Abt. U- 11 
lll 
Bezirk XII. 
Schiedsmann: Rentner Christensen, Düsternbrooker 
Weg 47. 
Stellvertr.: Rentner B. Folkers, Adolf-Str. 51. 
Düsternbrooker Weg von Schwanen-Weg bis Bellevue, 
Bismarck-Allee, Strand-Weg, CarlLoewe-Weg, Linden- 
Allee, Rvon-Str., Karolinen-, Niemanns-, Schwanen- 
Weg, Kirchen-, Hohenberg-Str., Röventlou-, Bartels- 
Allee, Moltke-, Eaprivi-Str., ForstMeg, Waitz-Str. 
von Fovst-Weg bis zur Holtenauer Str., Beseler Allee 
von Nienianus-Weg bis zur Holtenauer Str., Düppel- 
Str. von der Holtenauer Str. nach Osten, Wrangel-, 
Gneisenau-, Bulow-, Gesion-, Hardenberg-Str. von 
der Holtenauer bis zur Blücher-Str., Blücher- Str. 
u. -Platz, Scharnhorst-, Lützow-, fjorck-, Feld-Str. 
von der Lornfen-Str. bis zum Diivelsbeker Wetz, 
Adolf-Str. von der Lornsen- bis zur Wrangel-Str., 
Geryard-Str. von der Lornsen- bis Zur Gefton-Str., 
Adolf-Platz, nördl. Teil des Klaus Groth-Platzes, 
Sterniwarte, JrreMinik, Fovstbaumschule. 
Bezirk XIII. 
Schiedsmann: Kausm. M. von Gartzen, Wall 22a. 
Stellvertr.: Kaufm. I. Bielenberg, Wall 20. 
Der Hafen. 
Bezirk XIV. 
Schiodsmann: Rentner 'G. Schmidt, Prinz Heinvich- 
Str. 45. 
Stellvertr.: Zimmermstr. H. Schark, Mk, Flintkamps- 
Redder 10. 
Düvelsbeker Weg, Stadtteil Wik östlich der Knooper 
Landstraße und nötdlich des Düvelsbeker Weges bis 
zum Hafen. 
a. 
Bezirk XV. 
Schiedsmann: Ma r.-Qb. Mas chinist 
Wevft-Str. 26. , «[ 
Stellvertr.: Schreiber H. Kruse, Schönberger St • 
Stadtteil Gaarden: , t jft 
Alle Häuser von Hier Kaiser!. Werft bis einsm- 
linken Seite der Norddeutschen Straße. 
Bezirk XVI. 
Schiedsmann: Lehrer Franck, Schul-Str. 10. 
Stellvertr..: Kaufm. Haß, Augusten-Str. 30. 
Stadtteil Gaarden: ^ 0 
Alle Häuser von der rechten Seite der NorddcU'%, 
Str. bis einlschl. der linken Seite der Kieles 
Pickert-, Brommy-, Fachmann-, Ernestinen-^ 
Bezirk XVII. 
Schiedsmann: Lehrer Riepcr, Kaiser-Str. 66- ^ j 
Stellvertr.: Ingenieur B. Hillmann, Karlstnl 
Stadtteil Gaarden: rH ji- j 
Alle Häuser von der rechten Seite der Kieler ®: 
einfchl. der linken Seite des Kirchen-Weges, %ar., 
der Stosch-, Gauß-, Verbindungs- und Wilhelm 
jedoch ausschl. 'der Preetzer Chaussee. 
Bezirk XVIII. 
Schiedsmann: unbes. 
Stellvertr.: Eisengießereibesitzer I. Merkel, v 
Chaussee 28. 
Stadtteil Gaarden: K ; ' ! 
Kirchen-^Weg rechte Seite bis zur südl. Gremtojk, ' 
Stadtteils, Germania-Ring, Greis-, Blitz-, 
Reeperbahn, Mühlen-Str. mit Ausnahme dA 
bindungs- und der Wilhelm-<Str., jedoch einM 
der Preetzer Chaussee. 
lr 
St« 
feit 
Stil 
Sa 
Sa 
St: 
II. Die Kandelskammer zu Kiel. 
->il, 
9ai 
toi 
A 
Sir 
»lg 
Mitglieder: Kommerzienrat Holle, Bors.; Schiffs 
reeder, C. lJvers, 1. stellv. Woüsitz.: Kaufmann I. 
Hansen, 2. stellv. Vorsitz.: Kaufmann Chr. Andersen, 
Fahr. F. Arp, Konsul H. Diederichsen, Kaufmann 
W. Esselsgroth, Konsul G. Howaldt, Brauereibes. 
C. Jacobsen, Kaufmann C. G. Johannsen, Kaufm. 
M. Möller, Kaufmann Bernhard Nrese, Konsul A. 
Sartori, sämtt. in Kiel, Direktor Worbeck in Reu- 
mühlen, Brauereibes. E. Schmidt in Preetz, Kauf 
mann G. Ziems in Neustadt in Holst., Kaufmann 
Carl Wogt iw Sageberg, KaNfm. L. Kräh in Eckern 
förde, Bankdirektor Brandes in Tönning. Syndi 
kus: Dr. L. Boysen. Bureauvorsteher: K. Voll. 
(Errichtet 1871, erweitert 1898.) 
Geschäftsräume: Eiseubahndamm 
vneimasisrauine: «.'«|<rmKU|m>U'Rnn o, Uh’Sijji*' 
9—12%, nachm, von 3—7 Uhr geöffnet. Dast^ s>> i 
den auch die Pleuarsitzungen, die gewöhuU?^s>^ 
»ml monatlich 'abgehalten weüden und E J 
find, statt. 
Die Patentschriften des Kaiserlichen * 
können täglich, während der GeschäftSstM»^"' , 
Bureau der Handelskammer eingesehen werds>' $ 
Das Gebiet der nammer umsaht die «ta« Ko 
dein Landkreis Kiel, die Kreise Eckevuiförde, ^ 
Oldenburg, Segebera und Etderstedt. 
BorisenversaMmlungen vorzugsweise «M 
abend, mittags 1—2 Uhr, an Markt- und IthjL,', 
tagen von 11%—2% Uhr in den „Reichshnn 
% 
fclc 
III. Kirchen-, Schul- und Wedizinalwesen. 
A. Kirchenwesen. 
Ev.-luth. Kirchengemeinde. 
bt; 
tt' 
So 
dex 
& 
*ei 
Der Ausschuf; der Propsteisynode. 
Vorsitzender: Kirchenpropst v. Becker in Kiel. 
Von der Propsteisynode 1903 auf 6 Jahre gewählte 
Mitglieder: 
Pastor Clausen-Kiel, Landes reut meiste r Wilde- 
Kiel, Oderlandesgerichtsrat Kraus-Kiel, Pastor 
Mühlenhardt-Schönkirchen. 
1 
Der 
Kirchengemeinde Kiel 
g. Gemeindeorgane. , 
K i r ch e n v o r st a n d. 
Die Pastoren: Propst O. Becker, Mau, '^w 
Büng, Michaelsen, Dr. 'Stubbe, Harder, 
Ketels und Jansen. r 
Hilfsgeistliche: Pastoren Clausen jun., Picn» & , 
dorn. f jA 
Die Aeltesten: Landesrentmeister Wilde, »jf 
m. 
hc 
s 
tot 
ötolley, Rektor Martens, Rechtsanwalt 
Pwmnnin ßnnnnnAl Lieferant S M. Schiffe Abt. I: Ans feinstem Hopfen und - , f 
•j61 lütinitl-JjlcUierGl gestellte helle uud dunhle Lagerbiere, Cabinetbrän, k-xp
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.