Full text: Adreßbuch der Stadt Kiel und Vororte für das Jahr 1907 nebst Stadtplan. (1907)

32 
Die städtischen Behörden und Angestellten, 
n. Abt. l 5 ' 
Hi 
älteste, Erledigung der Requisitionen der Armenver 
bände), Maß- und Gewichtspolizei, Namensände 
rungen, Nachlaß- u. Mrsorgeerziehungssachen. 
Stadtsekretär: Wille. — Sokr.-Assist.: Friese. — 
Bur.-Assist.: Friedrich, Wiechmann, 1 Stelle ver 
waltet. — Kanzlist: Bierbaum. 
Bureau III. 
Strafverfügungen. 
Sekr.-Assist.: Rohaner. 
. II. Technische Abteilung, 
a. Polizeibaninspeltion I. 
Stadtbauinspektor: Koch. — Polizeibauing.: Erlen- 
kämper. — Polizeibau-Assist.: Peters, Ohlsen, 
Bohne, Koch, Näwe (verwaltet). — Bauamtsassist.: 
Göttsch. 
d. Polizeibauinspektion II. 
Stadtbauinspektor: Dhünsdorff. — Polizeibauing.: 
Bender. —• Polizeibauassist.: Struck, Ebeling, 
, Anger, Görcke (verwaltet). 
III. Exekutivbeamte. 
Polizeikommissariat I. Polizeikommisfar: Molden- 
hrmer. — Wachtmeister: Scheller, Köhler. — Pol.- 
Sergeanten: Reuter, Kollatfch, Reichardt, Ozyleit, 
Wendt, Helm, Witt, Dahn, Lübke Münster Gossel, 
Böge, Stabs, Schnoor, Rudat. 
Polizeikommissariat II. Polizeikommissar: Grethe. — 
Wachtmeister: Angerstein. —■ Polizeisevgeanten: 
Dülvahl, Pinnig, Conradi, Ebers, Waddin, Bull- 
graf, Gehm, Pries, Wisniewski, Dettmer, Dor- 
nack, Bötticher, Kraehnke, Hamann, Nühse, Briest. 
W. Das Feuerlöschwesen 
untersteht dem städtischen Branddirektor Freiherrn 
von Mvltke und besteht aus: 1. der Bserufsfeuerwehr, 
2. der freiw. Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr ist 
stark: Brandinspektor Aulhagen, Brandmeister 
Schmiedel, 1 Wachtmeister, 8 Oberfeuevwehrleute 
(darunter 8 Maschinisten), 7 Gefreite und 52 
Feuerwehrleute. 
Auf der Hauptwache am MartensdamM sind 
stationiert: 2 Gasspritzen mit Schlauchkarren, zu 
gleich kombinierte Löschzüge, eine 25 Meter hohe 
Drshturmbalanzeleiter, eine 25 Meter und eine 
18 Meter lange mechanische Leiter, 2 Dampsspritzen 
mit angehängtem Schlauchkarren, davon eine als 
Automobil, 2 vierrädrige Krankenwagen, außerdem 
3 Abprotzspritzen, 3 Hhdrantenkarren und 1 Geräte 
wagen lstr freiw. Feuerwehr; auch ist eine Sama- 
riterstube eingerichtet. Au SanitätszWecken 
wird Sauerstoff aus der Hauptfeuerwache und 
Feuerwache Ost und E i s auf allen Wachen ver 
abfolgt; ebenso wird Samariterhülfe auf allen 
Wachen geleistet. 
Auf den Nebenivachen „Nord", „Ost" und „Süd" 
ist je eine Gasspritze (zugleich kombinierter Lösch- 
zng) stationiert, an welche entweder ein Schlauch 
karren oder eine Aüprotzspritze angehängt werden 
kann. Auf der Nebenwache „Ost" befinden sich 
außerdem 1 Dampfspritze und 1 Scunariterwagen, 
auf der Nebenwache „Nord" 1 Samariterwagen und 
1 Tiertranspvrtwagen. 
Jim Spritzenhaus der Gevmaniawerft ist ein 
Oberfeuerwehrmann stationiert. 
Die freiw. Feuerwehr besteht aus der 1. Komp. 
Kiel, 2. Komp. Wik, 3. Komp. Gaarden und der stän 
digen Wache und freiw. Feuerwehr der Fried: Krupp 
„Germaniawerft". 
0 
Das Feuermeldewesen besteht aus einer 
irischen Feuevmeldeleitnng, in rvelcher an 6 SlE 
kreise folgende Feuermeldestellen angeschlossen ÜA 
I. Hauptkrets: 1. Fifcher-Str. Ecke 
Stadthaus, 3. Oberlandesgericht, 4. Knooper 
Ecke Wilhölminen-iStr., 5. Königl. Schloß, 6. 
nasium, 7. Matrosenkaserne, 8. Brunswiker Str. 
9. Arrestlokal Feld->Str., 10. Holsten-Str., I 1 - V, 
kleidungsamt, 12a. Stadttheater außen, 12b. 
theater innen, 13. Warenhaus Jakovfen, 14. 
flöte, 15. Karl--Str. Ecke Langer Sogen, 16. 
hallen, 17. Geibet-iPlatz, 18. Wilhelm-Platz. Ti 
Nordkreis: 19. Wache „Stord", 20. Anschart^ 
kenhaus, 21. Chemisches Institut, 22. rviarinestatl^^. 
gcbäude, 23. Mavineakaüeniie, 24. HoltenaMr ^ 
Ecke Schauenburger Str., 26. Marmelazaretti 
Ecke Holtenauer Str., 42. Gutenberg-Str. 66. 
S ü d k r e i s : 43. Gr. Kuhberg, 44. Wache 
47 
45. Gerichtsgefängnis, 46. Gasanstalt Rondeel, 
Hummelwiese, 48, Hotel Germania, 49. 
> 50. Brauerei Schifserer, 51. Kirchhofs-Allee 
TelruS-S.tr., 52. Bahnhof, 53. Kastanie n-Str. tl 
Papenkamp, 54. Königs-Weg (Schule), 55. SP<"k:x, 
Leihkasse, 56. Wriedts Etablissement, 57. WcrldN> . 
i 58. Kirchhofs-Allee 94. — IV. Krers Gaar de. 
59. Schlachthof, 60. Verpflegungsamt, 61. $. 
des 1. Seebataillons, 62. Schönberger Str. 
Krupp-Kolonie, 64. Krupp-Feuerwache, 65. iSW’Jjfc 
ciiVrsKrr flft ft7 
68. Dröws Brauerei, 69. Feuerwache Ost, 70. 
Str. Ecke Jachmann-Str. — V. Kreis W m/ M 
Prinz HeinrichStr., 72. Belvedere, 73. KoW 
Holtenau Nord, 74. Kohlenhof Holtenau Sud, 
Matrofen-lKaserne, ArresÄokal. 
Außerdem bosinden sich neben den meisten 
meldern Unfallmelder. 
Bezirk IIL 
Schiedsmann: Apotheker Dr. Friede. Petersen, 
stenStr. 6. 
diel 
.zc 
Hol, 
Äirr 
%[ 
H 
* 
jtfji 
C,C| 
4cti 
H 
?011 
Knooper Weg Ecke Gutenberg-Str., 27. Lovnsen«' ^ 
Ecke Niemanns-lWog, 28. ötsventlou-Allee Ecke ' 
fternbrooker Weg, u9. Schlwanen-Weg Ecke 
brooker Weg, 30. Akademische Hertan|tatien, 31. 
badeanstalt, 32. NervenAinik, 33. Fel'd-lStr. 
seler-Allee, 34. Kieler Brauhaus, 35. PrinzeE.^ 
Düsternbrook, 36. Moltke-Str., 37. -Schillerthe^7^ 
außen, 38. Schillertheater innen, 39. Bismarck-P^. 
40. Lützow-Str. Ecke Feld-Str., 41. Hardenbergs, 
Stic 
i s 
tlir 
i>i§ 
«tc| 
«Oh 
< 
% 
«ub 
i-) 
9»i) 
fite 
M: 
Sott 
tr. 26, 06. Kaiser-Str. 65, 67. Kaiserliche ~ ti , 
■ - - - -- -. 
Hi 
^h. 
K 
6C^ 
«hl 
0is 
X. Die Schiedsmänner. 
(kommunale Ehrenämter). 
B e z i r k I. ,.t> 
Schiedsmaim: Konsul C. D. Dechlefsen, Dän>l 
Str. 33. 
Stellvertr.: Kaufm. E. Banz, Dänische Str. 6. 0 
Kloster-^Kirchhof, Martensdamm von d. 
Lorcntzendanim, Falck-, Dänische Str., Schlostll^^., 
Burg-, Schlob-^Str. mit Königl. Schloß, Kattein^^, 
Sack-lGasse, Zum Kuhseld, Hinter der Mauer, 
Str., Wall von der Wasser-Allee bis Flämische 
Packhaus-Str., Seegarten. 
II. . f s. 
Schiodsmann: Glasermstr. Hcinr. H'.nfch, Fleethv''^. 
Stellvertr.: Kaufm. F. F. H. Willrodt, Küter-l«tr. ^ 
Markt, Rosen-, Haß-Str., Marrcnsdamm von ^ 
Hatz-Str. bis Nenmarkt, Remnärkt, Fleethörn von^, 
TreppenStr. bis Holsten-Str., Holstenbrücke, 
den-, Faul-, Küter-Str. 
«tg. 
hos, 
?-! 
s 
Hfl 
b 
s 
N 
tz 
Äi 
ftc, 
$t r . 
Nu 
Germania-Brauerei 
Lieferant S M. Schiffe. Abt. I: Ans feinstem Hopfen und l 1 *,., 
gestellte helle und dunkle Lagerbiere, Cabinetbräu, Export» 
G<
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.