Full text: (1906)

Zweite Abteilung. 
Hofstaat Sr. K. H. des Prinzen Heinrich von Preußen. 
Hofmarschall: Freiherr von Seckendorfs, Vizeadmiral 
ä la suite der Marine. — Persönliche Adjutanten: 
von Büläw, Kaptlt., von Egidy, Kaptlt. —-Leib- 
Pagen : Nickisch von Roscncgk, von Gusovius. — 
Hofrat und Rendant: Marineoberzahlmeister a. D. 
Kampf. — Hofstaatssekretär: Hiiitze. — Hofmar- 
'schallamtssekretär: -Gerlvff. — Hofarzt: Sanitäts 
rat Or. Ehrhardt. — Güterverwaltung: Hofmar- 
schallamtssekretär Höpfner. — Küchenmeister: van 
Deuten. — Haushofmeister: Gimmler. — Silber- 
Verwalter: Karrasch. — Kastellan: Brühn. — Kam 
merdiener: Kock. — Sattelmeister: Löivnau. 
Hofstaat Ihrer Königlichen Hoheit der Frau Prinzessin, ^ 
Gemahlin des Prirtzen Heinrich von Preußen. 
^bevhofmcistevm: Freifrau von Seckendorfs. — Hof- I mann: Graf Hahn-Rouhaus, idie-nsttuender Kam- 
dame: Fräulein von Plänckner. — Schloßlha-upt- s merherr. — Leiibpagen: von Förster, von Elausetvitz. 
Hofstaat Sr. K. H. des Prinzen Waldemar. 
Erzieher: Pfarrer Paira. 
Hofstaat Sr. K. H. des Prinzen Adalbert von Preußen. 
Militärischer Begleiter: Kapt. z. S. Führ, von Nennin ge r. — Registrator: Scholz. — Hofarzt: Dr. 
Schimmclmann. — Persönl. Adjut.: Kaptlt. von Richter? 
Haxthausen. — Leibarzt: Mar.-Ob.-Stäbsarzt Dr. 
Düsternbrook 32/34. 
I. Die Behörden. 
1. Die Kaiserlichen Reichsbehörden. 
A.. Die Kaiserlichen Militär- und Verwaltungsbehörden der Marine. 
a. Wititärvchörden. 
l- Kommando der Marinestation der Ostsee. 
(Bureau: Adolf-Sir. 22/28.) 
«tationschcf: Admiral Heinrich Prinz von Preußen, 
König!. Hoheit. — Chef des Admiralstabes: Kapt. 
4 S. Wcntzcl. —1. Admiralstabsoffizier: jtorv.- 
Kapt. Meuvor. — 2. Jldmiralstabsvffizder: Kaptlt. 
Hildebvand. — 1. Adjutant: Korv.-Kapt. Langemak. 
7" 2. -Adjutant: Kaptlt. Rebensburg. — 3. Ad- 
lutant: Haup'tm. Frhr. von Meyern-Hohenbcrg. — 
^oinm-and. z. Di-cnstl.: Oberlt. z. S. Eichel. — Zu 
geteilt: Kapt. z. S. z. D. Boeruer. — 'Kommand. 
ö- Dienstl.: Mar.-Jnteiid.-Sekr. Hekntze. — Hafen 
kapitän: Kapt. z. >S. z. D. Paschen. — 
'Cistenibezirksinspektor des 3. Kitstenbezirks: Kapt. 
S- S. z. D. Lilie. — Stationsingoniour: Mar.- 
^berstäbsing. Eggert. — Stärionsarzt: Dtarin-e- 
Generalavzt Dr. Runkwih. — Marine-^Stations- 
Fntendaut: Geh. Admiralrtätsrat HMdebrand. — 
Richterliche Beamte: Mar.-Obcrkriegsgerich-tsrat 
Eichheim, Mar.-Kriegsgerichtsräte Schön und 
Franke. — Stationspsarrer: Ev. Mar.-Obcrpfarrer 
^ioggc. — Kath. Mar.--Obcrpfarrer Laubstein. — 
Ev. Pfarvcr Kiel-Gaarden: Mar.^Pfarrer Opper. 
— Ev. Pfarrer Kiel-Wik: Mar./Oberpfarrer 
Schorn. — 2. kath. Marinepfarrer (unbesetzt). — 
M ar invg c ri ch tss chre iber: Kanzleirat Merkel. — 
Marineküster: ev. Geschke; kath. Gediga. 
2. Aktive Schlachtflotte. 
Konimando der aktiven Schlachtflotte. 
(Bureau: im Winter Schulschiff „Grille", im Sommer 
Flottenflaggschiss „Kaiser Wilhelm II.".) 
Flo^enchef: Großadmiral und Generäl-Inspekteur 
der Marine v. Kocster. — Chef des Admirälstabes: 
Kapt. z. S. Poschntaun. — Admiralstab: Kovv.- 
Kapts. Hop,mann, Hahn unid Goette (Ernst). — 
Flaggleutnants: Oberlt. z. 'S. Wiencke und Rieder. 
— Flottcn'ingenienr: Mär. -Obevstabs ing. Kaohlert. 
— Flottenarzt: Mar.-Genevalarzt Dr. DavDs. — 
Flottenzählmeister und -Sekretär: Mar.-Stabs- 
Zählm. Mock. — Richtevl. Beamter: Mar.-Ober- 
kriogsgerichtsvat Dcthleffscn. — Flottenregistrator: 
FÄdw. Treptow. 
S. M. S. „Kaiser Wilhelm II." (Flotteuflaggschiff). 
Komdt.: Kapt. z. S. Laus. 
Schulschiff „Grille". Konrdt.: Oberlt. z. S. Wrencke. 
bdrmaiiia-Li'autzi'tzL 
llieksran: 8. bl. Schiffe. Abt. IX: Malzgold. Beliebtestes Familiengetritnk 
Kiels. — Hoher Extrakt. Niedriger Alkohol. — Aerstlich empfohlen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.