4
II. Academische Neben-Aemter und Commissionen.
I. Examinations-Collegium für das Convict-Examen.
(Kanzleipatent über die angeordneten Prüfungen etc. vom 3. Februar 1799; Rescript vom 5. Aug. 1837.)
Sämmtliche ordentliche Professoren der philosophischen Faeultät.
Das Convict steht unter Aufsicht des Consist; acadein.
2 Commission für das Stipendium Schassianum.
(Rescript vom 13. Nov. 1804 [Chronol. Samml. 1840 Anhang] und Bekanntmachung vom 1. Dec. 1804.)
Nach § 6 der Verfügung vom 13. Aovember 1804:
Der ordentliche Professor der Beredsamkeit Dr. Curtins.
Nach Rescript vom 19. Juli 1855 :
Prof. Dr. Chalybaeus.
Prof. Dr. Forchhammer.
Prof. Dr. Thomsen.
Prof. Dr. Neuner.
Die Stipendien werden vom Consist, acadern. vergeben.
3. Commission für das Stipendium philologicum.
(Regulativ, betreffend die künftige Verwendung des Königl. philol. Stipend, vom 10. April 1810.)
Prof. Dr. G. Curtins.
Prof. Dr. K. W. Nitzsch; const.
Prof. Dr. G. Karsten; const, für das zweite Examen.
• •
4. Commission für die Prüfung der Candidates des Lehramts.
(Normativ vom 10. August 1857 für die Prüfung der an der Universität Kiel studirenden Candidaten
des Lehramts.)
Prof. Dr. Curtius.
Prof. Dr. Wieseler.
Prof. Dr. Nitzsch.
Prof. Dr. Weyer.
5, Richardi’sches Stipendium.
(Bestätigung des Stiftungsbriefes vom 6. Januar 1786 und Interpretation vom 22. März 1831.)
Wird vom Consist, acadern. conferirt.
6. Herzoglich Oldenburgisches Stipendium.
(Rescnpte vom 12. November 1814 und 9. Januar 1816, sowie Interpretation vom 22. März 1831.)
Wird vom Consist, acadern. conferirt.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.