31
hätten. Alcimon willigt mit den Worten ein: „Vous etes un bon
pere et votre fils merite d’etre heureux“.
Analog dem Timante tritt uns im Beverley des „Man of
Business“ eine im Grunde edle und ehrliche Natur entgegen,
deren Schwächen allerdings durch den Verkehr mit der aristo
kratisches Wesen nachäffenden Mrs. Golding und mit hochadligen
Gesellschaftskreisen stark ausgeartet sind.
Das zielbewußte Eingreifen Fables, des Vormundes Bever-
leys, beugt dem drohenden Ruin des Vermögens noch rechtzeitig
vor, während Lydia den Jüngling der Verflachung entreißt und
ihm ihre Hand reicht. Wie sich Timante und Beverley in ihren
Licht- und Schattenseiten gleichen, so decken sich auch die Grund
züge im Wesen Angeliques und Lydias. Die Figur der in Ge
ziertheit aufgehenden, etwas verschrobenen Mrs. Golding ist der
Mutter des Timante nachgebildet. Bezeichnend ist ihre Partei
nahme für Beverley und die Unterstützung seiner Schwächen.
Die Ausgestaltung des affektierten Weibes zum keifenden Haus
drachen hat Colman erst nach dem Vorbild der Nausistrata im
Phormio des Terenz durchgeführt.
Verhältnismäßig geringe Ausbeute bot die Figur von Ti-
mantes Vater. Weist dieser durch Anwendung einer kleinen List
den Sohn wieder auf den Weg der Pflicht, so versucht Fable, die
Hauptgestalt bei Colman, mit einem ähnlichen, an sich harmlosen
Mittel seinen Schutzbefohlenen ernst zu stimmen. Hatte dieses
Motiv Colman die Bahn gewiesen, in der sich seine Hauptfigur
zu bewegen hatte, so gab ihm zur weiteren Ausführung derselben
Beaumarchais’ sentimentales Drama „Les Deux Amis ou be Ne-
gociant de Lyon“ (1770) die Mittel an die Hand.
Veranschaulichen wir uns mit einigen Strichen den in Frage
kommenden Gedankengang des Stückes. Infolge eigenartiger Um
stände steht der reiche Kaufmann Aurelly aus Lyon vor der
Krisis einer Zahlungseinstellung, von der er nicht das Geringste
ahnt. Sein intimer Freund Melac, den der Kassierer des Kauf
herrn von der Sachlage unterrichtet hat, fühlt sich um so
dringender verpflichtet, dem Bedrohten Beistand zu leisten, als
er diesem seine ganze Existenz verdankt. Die Erwägung, daß
der wohlwollende Aurelly schon die Ankündigung der Krise nicht
verwinden würde, veranlaßt Melac, sich selbst sowie den Kassierer
zu strengster Wahrung des Geheimnisses zu verpflichten. Wie

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.