■28
Petersen, Zur vergleichenden Anatomie des Zentralzylinders etc.
Sw: Meist IV, auch III, V. VI. 160 /*. Gz 8. P 1.
127) * Amphicarpaea monoica Eil.: 235 p. Gg schmal. Gz
10. Kristalle in d. Rinde. — Sw: IV. 115/*. Gz 5
128) Rhynchosia precatoria D. C.: 210/*. Ggr schmal. Gz 6.
. b) Phaseolinae: Mit Ausnahme von 137 und 138 Kristalle in
d. Rinde.
Phaseolus: Ziemlich große Bfgr.— 129) *Ph. derasus Schrak..
130) *Ph. lunatiis L., 131) *Ph. MaxL. und 132) Ph. vulgaris. L:
300 p. Ggr ziemlich breit. Gz 10—12. P 3. Zz immer bedeu
tend ausgebuchtet vor dem Phloem, außerdem wenig vor den Ggr,
also etwas viereckig mit den Ecken vor dem Phloem. — 133) Ph.
multiflorus Willd.: 4—500/*. „Zwischenstränge“ in der ganzen
Wurzel, meist 2—4, tangential gestreckt, verschieden groß. Wurzel
eigene Ggr radial gestreckt, ziemlich schmal. Gz 15—20. Bfgr
länglich, schmal, vor den Zwischensträngen oft halbiert. Mark groß.
Keine Zg. P 3—4.
Dolichos: Bfgr nicht bei jeder Art. — 134) *D. Lablab L.
und 135) *D. gigantheus Willd.: 400—460,**. Gz. 10—12. Bfgr
ziemlich groß, länglich. P 3—4, bei 134 4—5. Ausbuchtung des
Zz vor den Ggr. Gerbstoffschläuche im Phloem. — 136) *D. or-
natus Wallr. und 137) *D. sesquipedalis L.: ca. 300/*. Gz 8—10.
Einzelne Bf. P 2—3. — 138) *D. Catjang L.: 500/*. Ggr lang.
Gz 10. P 3. Gerbstoffschläuche im Phloem.
139) * Vigna glabra Savi: Wie 129—132.
Sw der Phaseolinae (außer 129 und 137): Dimorphismus!
Am basalen Teil derKw groß, meist IV, seltener V—VI. ca. 200 /*.
Zz gestreckt. Ggr unregelmäßig. Gz. ca. 8. Wenige Bf. P
2—3. — Unter dieser Zone: Klein, meist IV, auch zuweilen II,
weniger gestreckt, ca. 130 /*. Gz 4—5.
Literaturverzeichnis.
1. D e Bary, Vergleichende Anatomie der Phanerogamen und Farne. 1877.
2. Beizung, Sur l’existence de l’oxalate de calcium a l’dtat dissous. (Journ.
de Bot. VIII. 1894.)
3. Bo rodin, Sur la repartition des cristaux d’oxalate de chaux dans les feuilles
des Ldgumjneuses et des Rosacees. St. Petersbg. 1884. (Ref. Just’s
bot. Jahrb. 1884. I. p. 336.)
4. Caldarera, I cristalli di ossalato di calcio nell'embrione dellePapilionacee.
(Atti dell’Accademia Gioenia di Scienze naturali in Catania. 1898. Serie
quarta. Vol. XI.)
5. Constantin, Recberches sur l’influence qu’exerce le milieu sur la structure
des racines. (Ann. sc. nat. VII. Bot. 1. 1885. p. 135 if.)
6. Dodel, Der Übergang des Dikotyledonen-Stengels in die Pfahlwurzel. (Jahrb.
f. wissenschaftl. Bot. 8. 1872.)
7. Freidenfelt: Der anatomische Bau der Wurzel in seinem Zusammenhänge
mit dem Wassergehalt des Bodens. (Bibliotheca botanica. 61. 1904.)
8. Haberlandt, Physiologische Pflanzenanatomie. 1896,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.