7
galt al« (Erfüllungsort für bie mannigfachen Verpflichtungen
ber ©ingefeffcneit bent Sanbe^herrn gegenüber. Unb biefe ($5e=
biete, bie urfpriutgltch nact) fepr berfchtebenartigem Stecht einer
Vurg pflichtig tuaren, finb im tuefentlic^en bie fpäteren Simter.
®en Slnlafj') bewirten gaben bie ringä im Sanbe berftreut liegenben lanbeä=
herrlichen Vurgen, bie junädhit al£ ntilitärifc^e Stüfcpunfte ber
Verteibignng unb Sicherung be3 Sanbeä bienten. ®er Vurgbogt,
advocatus, unb bie Vurgmaitnen, castellani, 2 ) bie gegen ©e=
loöhrung eineä Vurglefjenä 3 ) jur „Vurgfaffe" berpflichtet tuaren,
‘) bgl. für bas folgenbe: 81. Stoernide, (Sutftcljung unb ©nttoidlung
ber bergifefjen Slmtbberfaffung bib iitr ©litte beb 14. Qaljrljuubertb. Soititer
Tiffertation. 1892. Ta^u ©. b. ©eloto, Teutfcbc Sliteraturäeitung 1893,
S. 1234 ff. 9t. ©djrüber, Teutfdje Dtccbtbgcfdjidjtc (1902), S. 308 ff. —
Samprecf)!, Teutfdjeb Söirtfdjaftslcben im SJtittelnlter. 1883. ©b. I, 1312 ff.,
1357 ff. — ®. b. ©elottt, Steuorganifation ber ©ertoaltung in ben beutfeben
Territorien beb 16. Qaijrljunberts. Territorium unb Stabt. 284 f. — gal cf
^mttbbud), II, 270.
8 ) 1238 (H. I, 577) fittb ber advocatus unb bie castellani in 3beb° e
neben einanber ertoäEjttt. Tetleffen, ©efdjicbte ber £)otfteinifcf)en ©lb=
marfdjett I, 257, fnfjt bie I)ier genannten castellani alb „©urgbögte" unb
htill fie Dom advocatus baburd) unterfdjeibeit, bafi beffen ©tadjt aud)
über bab ftäbtifcfje ©ebiet gebe. Tod) finb bie castellani fiefjer nicht alb
©nrgbögte ju nehmen, fonbern alb bie ©efanttbeit ber ©urgntaiinen, bie
jur „©urgfaffe" auf bei ©urg ober im Bereich berfelben berpflidjtct loarett.
(3Sgl. Äoernide, berg. Slmtbbcrfaffuitg, ©. 42 ff.) Ter Stubbrud cum quibus-
dam aliis nostris in Etzeho castellanis geigt, baß castellanus tjier nicht
ben ©urgbogt bezeichnet, ba boeb nicht mehrere gleidtjgeitig biefe Stellung
befleibeten. gn berfelben ©ebeutung bon ©urgmannfebaft finben fitb bie
castellani 1280, tuo 7 alb »castellani nostri de Raceburg« uttb 8 alb
»castellani nostri de Louenburg« genannt finb (H. II, 583), unb 1304 fittb
in einer llrtunbe, bie aub Dtenbbburg batiert ift, 3 alb »castellani nostri«
neben »advocatus noster« angeführt (H. III, 70). ©urgbogt ift hier toie bei
ber Urfunbe für gfceboe per advocatus.
s ) 1348 (SBcftbhalen, Mon. ined. 111, 582) febentt ©raf gobatttt an bie
fiabcüc St. Spiritus in Stiel bab Torf Ipaffee, bon bem bie StapcIIc 2 Stufen
habuit antiquitus et habet. Tann £)cif)t cb toeiter: Reliquos vero septem
dimidios mansos ejusdem villae sitos et annexos, qui quondam iure
castrensi, quod dicitur Borchleen, Castro civitatis Kil adhaerebant et
pertinebant greilidj finb fiier nicht bie castellani ertoüljnt. Tocb
älrnolb bon ilübed (VI, 16) erzählt jum gabre 1202 bei ber ©elagerung

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.