— 52 —
(Sinfünfte, barunter auch ber fyalbe 80II ä u Ölbeöloe, toer=
jeicffnet 1 ); unb in bem fßfanbregifter * *) finbet ficf) bie 0totiä,
baff ba§ Älofter 9ieinbef in ber SSogtei belegen fei.
Über bie ®röffe be» 2lmte3 Olbenburg 3 ) im 15. ^al§r'-
fjunbert fäfft ficf) faft nichts auennacfjen; bocf) fann man ber=
muten, baff eä nicf)t fefjr umfangreich getoefen ift. 4 ) ®enn
in biefer ©egenb ^atte ber boffteinifcfje Slbef groffe ©üter.
II.
$>er Slmtmamt.
®ie ©runblage ber fatalen 93ertoaItung3organifation 5 ) in
^olftein toöfjrenb ber jtoeiten Raffte be3 15. $af)rbunbert§ toar
bie 93ogtei ober ba3 Slrnt, an beffen ein toom Sattbeö*
x ) . . . mit deine halven tolne to Oldeslo unde mit der molen dar
sulues mit der halven krochur mit deme huse by der kisten to Oldeslo
mit der glashutten, mit deme denstgelde unde voderkorns gelde van den
domheren lansten to Hamborch, des Closters tome Reynebeke, Hern
Johan tome Berge unde Hardeveldeschen lansten unde mit deme veth-
quekes gelde van der sulven vorscreven lansten unde slichten
bgl. aud) ©. 46 f.
s ) Über Einnahmen auS biefent Älofter f. bie hörige Sinnt.
8 ) Über bie ®efrf)ict)te beb Sltntb unb feine Slmtmänner hergleiche
SDticfjelfen, a. a. 0. ©. 141 ff.
*) 3nt Slmtbregiftcr hon 1540 (n. a. O. ©. 245) ift bei Olbenburg an=
geführt: 14 m$ Ackerhure unnd 276 m$ 8 ß gewisser Stander Heuinge
vann denn vyff dorperenn unnd erfflichen Landtsten de thom kohaue tho
Oldenborch belegen syn. SBeldje ®örfer bab aber finb, erfahren mir nicht.
9tad)her heißt eb noch, öafj bas Berbittelbgelt 20 m$ 8 ß betrage aus ben
®örfern: olde Galenuorpe, Gremenstorpe, Techlenitze, Teschendorp,
Giddendprpe und Lütke wesseke.
6 ) bgl. Sfaatfohn, ®efc£):chte beb preufjifcheu 'Beamtentums hom Sln=
fang beb 15. Qahrhunbcrtb bib auf bie ©egenmart. Bb. I (Berlin 1874),
©. 36 ff. — ß. Bornhat, ©efdfichtc beb prcu&ifchen Bertualtungbreihtb,
Bb. I (1884), ©. 23 ff. — $erf., Breußifche ©taatb= unb 9tccl)tSgefchichte,
Berlin 1903, ©. 7 ff. — Sühnb, ©efchichte ber ®erid)tbherfaffung unb beb
Brojeffeb in ber 9Jtarf Branben6urg, Berlin 1867, Bb. I, ©.95 ff. —
©töljel, Gntmirflung beb gelehrten fRidjtertumb in ben beutfdjcn Ierri=
torien, 1872, 1, 1. — 9t. ©djröber, 2)eutfcf)e DtedhtSgefdjichte (1902), ©. 607 ff.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.