— 41 —
landtguderen ofte erven alle herlicheyt unde genutt so vorhen
daruth unde van gescheen, schal noch na van scheen unde
gaen der K. W. unde der herschop tho Segeberge in aller
mathe gelick wo dat gudt noch were der Carthusere. Sa
bie fjier genannten Sanbgüter tooljl hie 2 1 U ^infen finb, beten
©rtoerb burd) bas Mofter toir borfjin ertoäffnten, : ) fo toerben
aud) toof)I in ben anbern t8efi|ungen, bie ba§ Mofter auf
bemfelben SBege au§ bern 3lird)ff>iel Äurau ertoorben tjatte,
bem lanbeStjerrlidjen Beamten töefugniffe gugeftanben tjaben.
Sßeldje aber baS getoefen finb, fann man mit iBeftimmtfjeit
nic^t erfennen. 2 ) — ©benfotoenig täfjt fidf) nadjtoeifen, ob bet
Seit biefer Sörfer, bet nidjt an baS Mofter fam, in Ianbe§=
fjerrtidjem töefig inar. Jtur üon Safenborf toiffen toir, bafj
Sene ©täte, -fpinridj ©tafeS Sßittoe, baS fjatbe Sorf 1441 3 )
an £ergog Slbolf VIII. berfaufte.
tBerfjättniSmäfjig nidjt fo günftig, toie bei ben bis jefct
betjanbelten Mrdjffnelen be§ alten ©egeberger SlnteilS, finb toir
bei ©djlamerSborf unb SSarber geftettt. Safj tjier, fotoeit fie
nidjt beräufjert toaren, im 15. ^afjrfjunbert ber ©egeberger
SImtmann als Beamter fungierte, ift nirgenbs 4 ) bireft begeugt;
in gleicher Sßeife finb unfere Sftadjridjten über ben lanbeSfitrfh
licfjen SSefife in biefen Mrdjffnelen redjt bürftig. ^n ©djlamerS»
borf tjatte nodj Ifergög Slbolf VIII. ©infünfte; benn 1465 be=
ftätigte ©tjriftian I. eine llrfunbe beS ^»ergogS, nadj toeldjer ber
Sübeder Otatmann SlnbteaS ©eberbeS 30 SJtarf jäfjrtidje ©im
fünfte aus mehreren Sörfern, unter anbernt audj auS ©djtamerS»
borf, begießen foüte, für bie ber ©egeberger 9tat Sürgfdjaft
») f. ©. 40.
8 ) 9Jtan fann au bie Slusübung ber ipotjeiteredjte beuten, bie ficf; ber
König bei ber SBerfaufbbcftätigung 1479 borbehalten Ijat: meene landt-
were unde wes dat meene landt deit. — ®em toürbe benn auch bie J8e=
getdjnung bed SImtmannd ald »hovetman der borch« entfprechen.
3 ) U. III, <5. 91.
4 ) Sind ben Sanbrcgiftcrn beä 16. Qaljr^unbertd ift freilich ju cnt=
neljnten, ba§ bie abligen ©iiter, bie nach ben Ämtern aufgewühlt finb, für
bie Betrcffenben bciben Kirdjfpiele unter bab Slmt ©egeberg gerechnet finb,
trotjbcm bie ®üter ber 34itterfcf)aft nicht unter ben Slmtern lagen. (31. ©t.
ällag. III, 72; VI, 206. 207. - 8tf

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.