— 37
beräuffert tuaren, 4 ) ba§ ©ut gleichen 9?anten§. ©§ gehörte in
biefem gaffrfjunbert jur S3urg ©egeberg; in bem Pfanbregifter
toirb e§ bei bem Slrnt ©egeberg unter bie pertinenten ber S3urg
geregnet, bie berftfänbet tuaren. 2 ) ^n ber gtoeiten ^älfte be§
3af)rf)unbert3 finb bie 33ucf)tualb§ int SSefi^e beä ©ute§. 1464
gibt ©ffriftian I. feinem Slmtmann gu ©egeberg ©etlef bon töucfp
toalb, SetlefS ©ofjn, ber ba§ ©ut bon Sertram bon tBudftoalb
für ben Äönig getauft fjatte, bie ©rlaubniä, e§ wedder erff-
liken kopes to unseme besten to vorkopende unde dorbii
to donde unde to latende, likerwiisz wii dar personliken in
aller mate bii don unde laten mochten. ®od) betjätt er ficf)
vrigmanne denst, gestlike leenware unde wes dat mene
lant deyt bor. 3 ) Silier ein SSerfauf fdjeiut nidjt ftattgefunben
p tjaben. ®enn 1470 unb 1480 berfifänbet ber Äönig bem»
felben ®etlef den hoff unde gudere Pronstorppe, t uer fi för
1500, bann für 6000 SJtarf Süb. 4 ); in bem Pfanbregifter er*
fcfjeint er nod) ate Pfanbintjaber. Sll§ Seftanbteile beä ©uteS
fuerben 1475 bie Dörfer ©itöborf, proffnftorf, fftöfing, ©olben*
bet unb ©trenglin genannt. 5 )
’) ©aS Klofter ©egeberg befaß bon bem Kfp. 'ISroßnftorf in ©trucb
borf 8 laufen »mit alleme rechte« (bie SJtiißle bafelbft gehörte nacß bem
SlmtSregifter bon 1540 jum SImt. 9t. ©t. 9Jtag. VI, 242), in ®efd)enborf
(Giszekendorppe) 2 §ufen »mit alleme rechte,« in SBefterrabe 3 §ufen
(Reg. Chr. I, a. a. 0.). — 1368 bcrfaufte ©f)immo tötarute »curiam Floreken-
dorpe (glörfenborf, Kfp. älßrengböt) cum villa sibi adjacente in Parochia
Pronstorpe« ber StßrenSböter Kirdfc (U. III, ©. 4). — ©rebenffagen (jcßt Kfp.
SlßrenSböt) tuirb 1400 bon ben 93rübern Qoßann unb ißeter bon ©ifenßufen
an SBromoIb äßareitborf beräußert, ber es 1401 bem Klofter SUjrenSböf
fcßenft (U. III, @. 52. 55). — 1414 berfaufen bie Srüber 9tennoto bie Dörfer
Lubbatze (Sebaj) unb Borne an ben ißriefter ißeter bon ber Sinben (U. III,
©. 71) unb ©ßriftian I. bergic^tet 1460 auf ben SBiebertauf bon Sebaj unb
©rebenßagen (Reg. Chr. I, 9tr. 24).
2 ) Reg. Chr. I, 9tr. 183, ©. 261. 262. Unse hoff to Ponstorpe mit
sinen dorperen unde tobehoringen vorpandet Detlef! van Rockwolden.
s ) Reg. Chr. I, 9tr. 343.
4 ) Reg. Chr. I, 9tr. 186. 189. — 1520 ioirb Henneke van Bokwold
als erffgesetten tho Pronstorppe genannt (U. III, ©. 153), ebenfo im Raub»
1540 (9t. ©t. SJtag. VI, 206).
6 ) Reg. Chr. I, Str. 367. ©er König geftattet ©etlef bon 83oftoolb,
mehreren geiftlicfjen Körperfdjaften in Sübecf eine Dtente bon 280 SKart

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.