— 17 —
2
eg audp Bei Ben fpäteren Teilungen 1397 4 ) unb 1404 2 ) im 3u=
fammenpang mit Mel oerblieb, ftn&en mir BaS Mrcpfpiel im
15. ^aprpun&ert balB als felbftänBigcn Sl&miniftrationSbeäirf,
halb in SSerbin&ung mit an&eren Slmtern. 3 )
Siacp Bern üEoBe Ber ©räfin Slnna, Ber SSitme SIBolfS VII.,
Ber BaS Slmt Mel als SeiBge&inge Oerfcprieben mar, 4 ) mur&e
Bie SSerbin&ung SleumünfterS mit Mel gelöjt. S3ei Ber Teilung,
Bie 1415 jmifcpen Bern ©rafen §einricp unb feinem Steffen
^»erjog ^einricp ftattfanb, Oerjicptete ^»eräog ,£>einricp auf BaS
Slmt Mel jugunften feines OpeimS; BaS Mrc£)f^iel Sieumiinfter
aber, auffer Ber »Heitmöle,« bie ©raf 3?einricp gu feinem Seile
empfing, erpielt £>ergog ^einricp Bon ©cplesmig. 6 ) ©S ergebt
fiep nun Bie grage, maS mürbe mit Steumünfter gemacht?
mürbe es einem attbern Slmte angegliebert ober als befonberer
SIBminiftrationSbegirf organifiert ? G )
StacpBem 7 ) bie trüber Sll6recf)t un& ©erparB im Kampfe
mit Ben ©itpmarfcpen 1403 un& 1404 ipren 2m& gefnnben
patten, trat Ber britte Sruber ©raf ^einridp, Ber 1402 BaS
iöiStum ÖSnabrüd übernommen patte, opne auf feinen SanbeS»
>) U. II, ©. 378.
2 ) $apn, $anmarfö )3oIittft=miIitcere §iftorie unber llniomäfongerne
(Sobenpabn 1835), ©. 489.
s ) bgt. $ufj, 9t. St. SJtctg. IV, ©. 589—608. — ©ridffen, Xopograppie
be3 Sanbtreifed Stiel (Stiel 1898), ©. 28. - SJticpelfen, 3tfdpr. 7, ©. 124,125.
4 ) 2Bait}, S(pI. s ©oIft. ®efcp. I, 305, 308, behauptet, obwohl er bie
Urlun&e bon 1415 Jennt, baß Siel an ®raf SXtbrecfjtä Sßittoc 9lgne3 ab=
getreten getoefen fei, unb baß nad) iprem Xobe bie betreffenbe Xeilung
ftattgefunben pabe. 9öie SBaiß ju biefer irrigen 9lnfcpamntg toramt, ift
niept reept berftänblicp.
5 ) b. ©temann, llrtunbliifje Beiträge zur ®efcpid)te ber Herzogtümer
(Hufum 1879), ©. 83, 84: unde hertich Hinrik van Sleswyk schal hebben
dat kerspel to Nigemünster, uthgenomen de Heitmölen, de schal Greue
Hinrik hebben Unde Greue Hinrik schal hebben de herschop to
deme Kyle, uthgenomen dat kerspel to Nigemünster.
e ) ÜJticpelfen, 3P"cpr. 7, ©. 125: „9(13 aber . . . 1415 ba3 ©eploß Stiel
nebft baju gepöriger Herrfcpaft bi3 Weiter bem ®rafen Heinriep eingeräumt
Warb, ba trennte man Dteumünfter babon, Welcpe3 ben ©öpnen beä Herzog^
®erparb gelaffen Würbe. Über bie Sertoaltung bon 9teumünfter in ber
nöcpftfolgcnben 3eit ließt nieptä ©ntfepeibenbes oor."
7 ) SBaip, a. a. 0. I, 290 ff.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.