— 12 —
ber Meier Sinie beä «Sctjauenhurger ©rafenfjaufeso gehörten,
emittierten. Sott ben Seftanbteilen L ) nun, al§ beren SDlitteR
fiunft 1316 Mel erfdfeint, gehörte in ber jtoeiten Hälfte be§
15. galirffunbert nur toenig mel)r junt $ämt Mel. SIl§ im
^a^re 1465 bon ©Ijriftian I. baä SImt an $an§ Sannau,
»Heren Schacken sone,« für 6050 SäJiarf £i't6. berftfönbet
hmrb, 2 ) finb al§ Sßertinenäen beleihen genannt: unse slot unde
Stad dat genömet is de Kül mit aller tobehoringe unde
mit aller vogedie, sunderges mit den Hundert marck Geldes
de wy scholen jarlikes hebben van der Stadt Wegen van dem
Rade tom Küle, mit dem Broke in dersulven Stadt unde de
wüsten veldmarcke to Hassendorpe, im kerspele tom Kyle
belegen, mit dem Hassenwolde unde anderen Holtingen, mit
aller tobehoringe unde Fryheid, alse in allen eren
Scheden belegen sint, sunderges ock mit der lütken Molen
vor de Stadt, de genomet is de Moltmöle, unde mit der nigen
Molen de belegen is up der swentyne mit allen lansten mit
aller Renthe darsulvest tho belegen unde mit allem Denste
dat dar to behored, sunderges tom Stampe, tom Wilzee unde
to Brunswyk, Hure unde Denst van den lansten de to dem
Slote belegen sint, unde sunderges van den Prouestien tome
Holme unde to Poretze Son ber großen ,gaf)I ber ®örfer
unb Mrd)ff>iele, bie 1316 jur Meier Surg gehören, ift nur ein
') 3u ber 93urg .Siel gehörten infolge ber Teilung bon 1316: «Stabt
uitb Sirdjfpiel Siel, bad Sircfjfpiel Steumünfter, »dh.at gance brokelanU
(©rbpadftdbiftrift im Sfp. ©rofjenadpe. Sop. 1,265), dhat dhorp thu Dhudhen-
dorpe mit dem gancen wolde (epemat. 2>orf im ©ute Sotpfamp. Sop. I,
338), bie Sircpfpiele ©Kerbet, ©cpöntircpcn, ißrobfteierpagcn, ©tpönberg,
$reep, Sircpbarfau, Srügge, gflentpube; im Sfp. Slltentrempe bie «Surfer
Slltenfrempe, Prodenstorpe (®ut Srobau), Seudlope, Srumbet, Sogebercp;
im Sfp. Sornpöbeb bie «Sörfer Stuptoinfcl, Serböl, äöanfenborf, ©tolpe,
Crummendik (auf ber gelbmart bon ©tolpe, in ber ©egenb bon Sieler=
tamp gelegen. Xop. II, 500), Siiprdborf unb dhe Suwelshorsth (ber jepige
tum ©ut Sepenait gehörige iffieierpof §orft. Sup. I, 545).
*) S- ©■ Sönig, Selecta juris Publici (Sltarburg 1743), Sb. VI, 350 ff.
— 2öaip, Dlorbalb. ©tub. V, 63, bermutet richtig, bafj bie Urtunbe bom
3apre 1465 ift. 9lucp llünig in collectione bom lanbfäffigen 9lbcl, part. 2,
pag. 853, pat bie Urtunbe unb §toar batiert bom «gapre 1465,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.