Der Rodbertussche Angriff.
21
der einzelnen Güterarten, aus denen sich das Nationalprodukt
zusammensetzt, wie auch der der Teilprodukte auf den einzelnen
Fabrikationsstufen sich nicht einmal der Tendenz nach der Kosten
arbeit gleichstellt, so ist auch der Rodbertusschen Grundrenten
theorie der Boden entzogen. Es ist einigermaßen auffällig, daß
er dieselbe in der vorliegenden Schrift noch aufrechterhält, nach
dem er unmittelbar vorher zugestanden, daß der Wert der Teil
produkte in den Produktionsabschnitten eines Gutes sich nicht
nach der Arbeit bemißt. Denn bei der Ableitung seines Renten
prinzips hat er ausdrücklich vorausgesetzt, daß der Wert sowohl
des Rohprodukts wie des zusätzlichen Fabrikationsprodukts durch
die Kostenarbeit bestimmt wird.“
b) Rodbertus’ Angriff auf Ricardo.
Aber mag auch die Rodbertussche Theorie von der Grund
rente falsch sein, so ist doch damit durchaus noch nicht gesagt,
daß die Ricardosche richtig ist. Wir haben also mit allem Ernst
die Einwände zu untersuchen, die Rodbertus gegen Ricardo geltend
macht.
Er gibt zu, daß, das Privateigentum an Grundstücken
verschiedener Rentierung einmal als gegeben vorausgesetzt, die
Ricardosche Lehre die Tatsachen der Grundrentendif
ferenzen völlig genügend erklärt; aber er wirft ihr vor, daß
sie über die Ursache der Grundrente nichts aussage: „Diese
Aufstellung läßt sich nicht von dem Grundsatz trennen, daß ein
solches unter den ungünstigsten Produktionsverhältnissen ange
legtes Kapital niemals Grundrente, sondern immer nur Arbeitslohn
und üblichen Kapitalgewinn abwerfen kann, denn würfe dies
ungünstiger angelegte Kapital selbst schon Grundrente ab, so wäre
zwar jener Mehrgewinn des günstiger angelegten Kapitals die
größere Grundrente, aber nicht d i e Grundrente.“ x ) ....
„Dieser Umstand“ (die Existenz von Böden verschiedener Ren
tierung) „erzeugt die Differenz der Grundrente, aber doch nicht
die Grundrente. Letzteres würde nur dann geschehen, und also
*) Beleuchtung usw., S. 90.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.