18
Zweiter Abschnitt.
Nun berechnet der Fabrikant seinen Gewinn, seinen
Teil der Rente, auf das gesamte von ihm verwendete Kapital als
Prozentsatz. In diesem Fabrikationskapital steckt auch der Vor
schuß für das Rohprodukt, das ihm der Grundbesitzer geliefert
hat. Einen solchen Vorschuß für das Rohprodukt hat der Grund
besitzer seinerseits nicht zu leisten. Dennoch entfällt auf sein Pro
dukt, wenn es die gleiche Kostenarbeit enthält, die gleiche Menge
Rente wie auf das Produkt des Fabrikanten. Sie ergibt also im
Verhältnis zu dem aufgewendeten Kapital einen höheren Gewinn
satz oder, was dasselbe sagen will, wenn der übliche Gewinnsatz
nach dem Fabrikantenprofit berechnet wird, diesen Satz und ein
Mehr darüber; dieses Mehr ist die Grundrente.
Diese Grundrententheorie ist erstens logisch unhaltbar, weil
sie eine Ableitung aus der Ricardoschen Werttheorie ist, die, wie
oben gezeigt, nur dann als begründet gelten kann, wenn ihre Voraus
setzung, die Ricardosche Rententheorie, angenommen ist. Scharf
ausgedrückt: die Rodbertussche Grundrententheorie ist eine Folge
rung aus der ihr widersprechenden Ricardoschen Grundrenten
theorie.
Die Rodbertussche Grundrententheorie steht aber auch mit
einer von ihr selbst als Tatsache- zugegebenen wichtigen Tat
sache in Widerspruch, nämlich mit dem für das ganze „Fabrika
tionskapital“ gleichen Gewinnsätze.
Wäre nämlich der Kostenarbeitswert der Schlüssel der Ver
teilung der „Gesamtrente“ auf die verschiedenen Gruppen von
Eigentümern der Produktionsmittel, dann müßte auch der Fabri
kant von Halbfabrikaten einen nicht als „Profit“ zu verrechnenden
Surplusgewinn haben, ganz wie der Grundeigentümer. Denn der
Fertigfabrikant berechnet ja seinen Gewinn als Prozentsatz auf
sein gesamtes Kapital; das ist aber verhältnismäßig größer als das
des Halbfabrikanten, weil dieser nur das Urprodukt, der Fertig
fabrikant aber das Halbfabrikat kaufen muß, das als höhere Pro
duktionsarbeitssumme einen höheren Wert hat. Für gleichen
Zusatz von Produktionsarbeit erhalten beide ganz den gleichen
Anteil aus der „Gesamtrente“: da aber die Auslagen des Fertig
fabrikanten größer sind als die des Halbfabrikanten, so erscheint

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.