47
hwöpan. — (Vgl. ferner hogian § 4, Tiafenian § 5a, on ■
eg an § 5 c, grcetan § 6, föelsian, mcelan § 10, brestan § llf).
b) unverständliche Metaphern.
brocian = to afflict „Schmerz zufügen“ erwirbt und
verliert mit dem sb. broc „Elend, Kummer“ [brecan] seine
metaphorische Bedeutung.
Bisweilen werden auch althergebrachte Metaphern durch
neue ersetzt; ge • hornian „beschimpfen“ schwindet bis auf
ne. dial. arch, to horn; im übrigen erliegt es der Konkurrenz
der dem frz. entlehnten Verbalableitung zu me. cukewold,
cukeweld zu coucoa (weil dieser seine Eier in fremde Nester
legt) > ne. to cuckold „zum Hahnrei machen“ (N. E. D.).
Mit dem ae. vb. ist in Parallele zu stellen unser „Horner
tragen“ für einen betrogenen Ehemann (Kl. Et. W. S. 157).
hyrnan = to project zu hyrne „Ecke“ („wie eine Ecke)
hervorschießen“ wird auf die Dauer ebenso unklar geworden
sein wie ä • seolcan zu seoloc silk = to become languid.
ä ■ stundian „verantwortlich sein“ zu stund „Zeitpunkt,
Zeitraum“ dürfte von dem adverbiell gebrauchten dat. plur.
stundum — stundum „ernstlich“ in seiner Bedeutung be
einflußt worden sein; das metaphorisch gebrauchte ae. vb.
wird durch die Umschreibung to be responsible wiedergegeben.
c) Verba, deren Grundwort nur in Kompos. erhalten 1st.
Zu had „Rang“, das im 14. s. als selbständiges sb.
zu existieren aufhört und nur in Verbindungen wie knight
hood, childhood usw. weiterlebt, steht ae. liädian „in einen
Rang, Stand versetzen“, insbesondere „ordinieren“, wofür me.
ordenen f> to ordain aufkommt.
Den Stamm des ae. ä • stiepan = to bereave „berauben“
hat das ne. nur noch in Verbindungen wie stepchild; vielleicht
war auch schon ae. Verwechslung mit poetischem stiepan
zu steap „erheben“ hinderlich.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.