25
„singen“ das Verbalsubstantiv gäle „Gesang“ trat, das mit
dem lautlich und semasiologisch nahestehenden frz. gale [ital.
gala „Lustbarkeit“] verschmolz. (N. E. D.) Dadurch wiederum
dürfte das ae. vb. in seiner ursprünglichen Bedeutung ver
dunkelt worden sein, so daß diese seit dem 15. s. durch das
schon ae. üblichere singan ]> to sing wiedergegeben wird.
Ein Rest von ae. galan „singen“ lebt noch in ne. nightingale;
dial, to yale ist wohl Mischform, zu der ae. galan und gellan
(ne. to yell) beigetragen haben.
Dem me. greten entspricht im angl. u. kent. sowohl ae.
gretan > to greet „grüßen“, das in ae. greting ]> greeting
Halt findet, als auch der Weiterentwicklung von beziehungs
losem aws. grcetan (poetisch) „weinen“ /got. gretan]; dieses
hat me. neben sich das Synonym ivepen /> to weep, vor dem
es weicht.
In me. grinden begegnen sich ae. gryndan = to des
cend zu ae. grund ]> ground und ne. to grind „zerreiben“;
in demselben Sinne wie die störende phonetische Überein
stimmung wirkte vermutlich die lautliche Entwicklung des
ae. vb. gryndan ]> *grinden gegenüber grund ]> ground.
helan und helian „bedecken“ behaupten sich bis ins
15. s., wo helen hcelan, ne. to heal, zu Mißverständnissen
Anlaß geben konnte; wir finden ne. nur arch, to heal < helan,
im übrigen ist to cover dafür eingetreten.
Neben me. herien „rühmen“ <] herigan /got. liasjan]
steht hergien < herigian ne. to harrow „plündern“. Dieses
wird durch das Grundwort me. here < here „Heer“ gestützt
und überlebt das bereits ae. isolierte herian, für das später
(die kirchl. term, techn. ?) to glorify und to celebrate in
Gebrauch kommen.
Dem ae. hlwian „gestalten, färben“ > me. huen zum sb.
hlw ]> hue ist vielleicht das frz. huer /> me. huen „das
Jagdhorn blasen“ für sein Fortbestehen hinderlicli gewesen.
Dieser Beeinträchtigung seiner Brauchbarkeit als vb., da me.
colören ]> to colour zur Verfügung stand, scheint es auch

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.