24
vergeuden“ bewahrt ist; troublen > to trouble bezw. delaien
f> to delay vermeiden die durch die beiden etymologisch
verschiedenen Wörter vielleicht hervorgerufene Verwirrung.
In me. fegen sind ae. fegan „verbinden“ zum adj. ae.
gefög „passend“ und an. fcegja „schmücken, reinigen“ zu
sammengefallen; das einheimische vb. bleibt bis ins 15. s.
erhalten, alsdann tritt aus dem frz. entlehntes joinen to
join endgültig dafür ein; auch das an. Lehnwort verschwindet
vor Synonymen wie clcensian f> to cleanse und adornen
to adorn.
me. feien ist einmal gleich ae. felan „fühlen“, sodann
ist es der Form nach gleich ae. feolan „gelangen, erreichen“.
Von diesen drei vb. bewahrt die ne. Schriftsprache nur to
feel < feien „fühlen“, welches durch das Verbalsubstantiv
feeling „Gefühl“ gestützt wird.
Zum st. vb. findan „finden“ sind ae. die beiden Ab
leitungen fandian „erforschen“ (vgl. § 7 a) und fundian
„gehen, streben“ (dial, to found) vorhanden; zu letzterem
gesellt sich aus dem frz. das Homonym founden „gründen“;
infolgedessen vermutlich teilt fundian das Schicksal vieler
schwachen Ablautsbildungen und findet in den zahlreichen
Synonymen to set out, to depart u. ä. Ersatz.
fceran > feren „erschrecken, fürchten“ (ne. to fear)
wird angl. u. kent. lautlich gleich ae. feran f> feren „gehen“,
wofür ne. to go gän eintritt.
fyhtan f> filiten — „to moisten“ ist me. nicht klar
von filiten es, da es zudem keine Stütze hat, ausstirbt.
Im N. des me. Sprachgebiets stimmen ä • gälian >
*gälen „träge werden“ und gälen „singen“ äußerlich überein;
ersterem vb. liegt das adj. gäl „ungezogen, lasterhaft“ zu
Grunde, welches später die ausschließliche Bedeutung „üppig,
unzüchtig“ (vgl. nhd. „geil“) entwickelt; dadurch mußte das
vb. die Assoziation an das zu Grunde liegende adj. verlieren.
Wichtiger war vielleicht der Umstand, daß neben me. gälen

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.