81
paar kleine Gruppen der Vollständigkeit wegen hingewiesen, die aber
für die Quellenfrage keine weitere Bedeutung haben.
Kaum der Beachtung wert ist das fast regellose hin und her
der gotischen Übersetzung bei der Wiedergabe der griechischen
Präpositionen. Nur ein paar Beispiele seien zur Illustration an
geführt : *)
I, 14.
23.
30.
47.
58.
n, 4.
31.
IV, 36.
V, 2.
VIII, 19.
47.
X, 21.
XIV, 10.
in: im, lateinisch: in, do. II, 20
du garda: et; xöv otxov: lat. in domum, do. v. 56
fram Gu[>a: ixotpa xcp Oeiö: apud deum
du Gupa: im tw deii>: in deo, vgl. v. 48
bi izai: jux’ acum illa, vgl. v. 72
us: dTti: a
in andwairpja: xotxa Trpöawixov: ante faciem
mijj waldufnja: iv ££ooai'cj, vgl. v. 32 im got.: in; lat.: in
nelua saiwa: irapa Xip.vr ( v, vgl. v. 3, wo rapa = got. at
faura managein: 8i propter (per) turbam
in f)izei: St’ ? ( v atxtav: lat. ob (propter) quam causam
in andwair{)ja {jeinamma: ep-upoahev aoo: lat. ante te;
coram te ce; in conspectu tuo d
faura: iviamov: lat. coram; cum c q\ in conspectu d,
vgl. X, 21
31. mij): Sv: cum; mif): tisxot: cum.
§ 32. Verbum substantivum. Wie schon Stolzenburg es getan
hat, glaube auch ich, das Schwanken hinsichtlich der Verwendung
des Verbum substantivum auf eine Stufe mit dem innerhalb der
Formwörtergruppe stellen zu dürfen. Bei Zusätzen dieser Art dürften
meist stilistische Motive zu Grunde liegen, bei Auslassungen dagegen
der Grund in der Quelle oder Schreiberversehen zu suchen sein.
Hierher gehören Beispiele wie:
II, 25. sa manna was garaihts: 6 avhptuixo; ouxo; otxato;
III, 23. swaei sunus munds was: ü>v «u; svop-i'Csxo uw;
VI, 4. paim mij) sis wisandam: xoi; p.sx’ otöxoü, vgl. II. Cor. 11, 5
und VI, 3, an welche Stelle hier vielleicht Anlehnung
stattgefunden hat, da es sich genau um denselben Aus
druck handelt
VHI, 29. fastaifjs was: cpoXasaopsvo;
XVIII, 7. jah usbeidands ist: xod p.axpoöop.töv.
9 Zur Gruppe vgl. auch v. Soden I, 2, 1402.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.