122
37. ip is qap im: quibus ipse dixit: qui dixit eis.
XVIII, 31. - ib-; duodecim discipulos: duodecim; vgl. Math. XX, 17.
(f = a b ft'2 i r, aber v. 24 ganz allein!)
37. gataihun pan: et dixerunt: dixerunt autem.
XIX, 29. jahBepanijin:inbethania: etbethaniam. Hier liegt eine Ver
derbnis vor, die aber sehr instruktiv ist, da sie nur aus
dem Einfluss von Marc. XI, 1 stammen kann, wo f mit dem
gotischen Text fast allein: in belhfage et bethania hat.
32. qap du im: dixit illis Jesus: dixit illis (f = KWcfl^ilqr).
XX, 7. ei ni wissedeina luapro: nescimus: se nescire unde esset
(f=c), vgl. Math. XXI, 27; Marc. XI, 33.
12. fehlt: inanem: fehlt; vgl. v. 11 (f = q).
IG. qepun pan: autem haec dixerunt: dixerunt illi.
23. qap du im: dixit: dixit ad eos.
37. qipip: dixit: dicit.
§ 46. Konstruktionsänderungen. Schliesslich Anden sich noch
einige Fälle, wo f eigene Auflösungen von Participialkonstruktionen
wie überhaupt kleinere Konstruktionsänderungen aufweist, die
kaum als Abweichungen angesehen werden können. Ich verweise
z. B. auf Cap. II, 25; X, 25 u. s. w. Sie Anden sich in jeder Hs.
in nicht geringer Menge als Sondergut:
V, 12. jah gasailuands: cum vidisset: et videns.
VI, 8. wissuh: sciens: sciebat (f = D« 1 ' und b),
VII, 9. gahausjands pan pata: his auditis: quo audito (f = a).
X, 15. pu ushauhido: quae exaltata es: exaltata oder numquid
exaltata es (f = q allein).
XIV, 10. atgaggands anakumbei: vade et recumbe: vade recumbe
(f = a r).
13. pan waurkjais: cum feceris: cum facis.
XVII, 7. aigands: habet: liabens (f = GVWZ),
XIX, 35. uswairpands: iactaverunt ... et: iactantes,
Die meisten dieser Fälle lassen sich ohne Schwierigkeit aus dem
Charakter der lateinischen Sprache erklären.
§ 47. Einzelfälle. Überblicken wir die bisher angeführten Ab
weichungen, so fällt bei den meisten der Charakter späteren
Ursprungs in die Augen. Das tritt noch klarer bei folgender
Reihe hervor, die einer Sonderbesprechung wert sind und z. T. noch
die ursprüngliche Form der Übereinstimmung mit dem Codex argenteus
durchblicken lassen.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.