113
22.
23.
29.
30.
34.
39.
40.
42.
44.
XX, 3.
10.
11.
20.
26.
28.
37.
44.
jah qaj) du imma: et dixit ei: dicit ei.
du skattjam: nummularis: ad mensam (e = f).
twans siponje seinaize: duos ex discipulis suis: duos
discipulos suos.
ana Jjammei: supra quem: cui.
fraujin paurfts {>is ist: domino necessarius est: dominus
eum necessarium habet (nur a s ähnlich wie f).
us J)izai managein: de turba: de turbis.
sak frnim siponiam: increpa discipulis: increpa discipulos.
jah andhafjands qaj) du im: et respondens ait illis:
quibus ipse ait (e 3 = f).
jah fm in f>amma daga: et tu in hac die: et tu et
quidem in hac die.
harna j)eina in J>us: filios tuos in te: lilios tuos qui in
te sunt.
qij)i}> mis: dicite mihi: respondete mihi,
ij) J>ai aurtjans: coloni autem: qui.
jah: et: quoque.
afleif>andans: cum recessissent: observantes.
sildaleikjandans: admirantes: mirati.
gadaujmai: fuerit defunctus: fuerit.
salu: vidi: fehlt (DQ: vidit).
ina fraujan: eum dominum: dominum illum.
Cap. II. Die nichtgotischen Bestandteile.
§ 42. Allgemeine Erklärung. Der Liste der Über
einstimmungen zwischen f und dem gotischen Text möge nun die
der Abweichungen gegenübergestellt werden, d. h. nach Abzug
derjenigen Lesarten, die in der Vulgata des Hieronymus bezw. deren
oberitalienischen Kecension Deckung finden, also aus der Über
malung von f oder seinem gotisch-lateinischen Vorfahren stammen
dürften. Ist doch gerade diese doppelte Übereinstimmung nach zwei
ganz verschiedenen Seiten hin einer der wichtigsten Beweisgründe
dafür, dass der Codex Brixianus ein Mischtext ist. Damit aber
wird sie zu einem ebensolchen für die Abhängigkeit des Codex vom
gotischen Text im Zusammenhang mit dem eigentlich allgemein an
erkannten Ergebnis, dass eine Abhängigkeit eines von beiden Texten
notwendig postuliert werden muss. Dieser Mischcharakter des Codex f
im Verein mit der völlig ungenügenden Beherrschung der lateinischen

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.