Full text: Die Technik der Gestaltendarstellung in den Novellen Theodor Storms

* 
84 
614. Erst jetzt sah ich, daß er in seiner schwarzen Sonntagskleidung 
vor mir stand. (S. 129.) 
615. Er zog die Stirnfalten zusammen, und ich sah, wie sich eine trübe 
Wolke über seinen Augen lagerte. (S. 131.) 
ebd.: 
616. stand Fritz Bürgermeister vor meinem Bett und lachte mich 
mit seinen treuen Augen an. (S. 155.) 
617. begann der Ältere meiner beiden Nachbarn wieder, indem er seinen 
kleinen Schnurrbart drehte. (S. 141.) 
618. .Schöne Dame!“ flüsterte ein hübscher milchbärtiger Junge, während 
er wie bettelnd ihr sein leeres Glas entgegenhielt; (S. 150). 
619. Ich entsinne mich des langen blassen Menschen sehr wohl, (S. 138). 
,U. d. T.V Paul: ' i 
620. Der Eigentümer, ein Mann in den Vierzigern, mit scharfen ausge 
prägten Gesichtszügen, aber milden lichtblauen Augen unter dem 
schlichten, hellblonden Haar, saß an einem mit Büchern und Papieren 
bedeckten Schreibtisch; (S. 173). 
621. seine lichtblauen Augen lugten scharf in die Nacht hinaus. (S. 199.) 
.Abs.“: Ehrenfried: 
622 als ich aber bei dem großen Hollunderbusch um die Ecke 
biege . ., sehe ich Ehrenfried im braunen Sonntagsrock und mit der 
langen Pfeife zwischen den Spargelbeeten stehen. (S. 213.) 
623 Aber währenddessen wurde sein Gesicht immer ernster und 
strenger; und als ich zufällig niederblickte, sah ich, daß er sich mit 
dem Eisenstifte, den er in der Hand hielt, den Daumen blutig ge 
rissen hatte.“ (S. 218.) 
ebd.: Christian: 
624 Eines Mittags, da zuerst die Freischaren mit ihren Schlapp 
hüten und Pistolen in die Stadt kamen, steht ein großer bärtiger 
Mann vor mir . .* (S. 215). 
625. Sein etwas finsteres Auge ruhte mit Wohlgefallen auf der festen 
ausgeprägten Stirn des Jünglings. (S. 234.) 
626. Als er aber nach Ablegung seiner schweren Wildschur mit der 
Hand über das buschige braune Haar strich und der eigensinnige 
Wirbel sofort wieder emporschnellte, da flog ein Lächeln glücklicher 
Gewißheit über ihr Gesicht. (S. 223.) 
.1. St. J.*: Harre Jensen: 
627. Das Dunkel der Haide hatte sie bald ihren Blicken entzogen; nach 
einer Weile aber wurden sie noch einmal in der Ferne sichtbar, auf 
dem Hügel drüben; fast übernatürlich groß erschienen ihr die Ge 
stalten, wie sie sich schattenhaft gegen den schwachen Schein des 
Abendhimmels abhoben. (S. 223.) 
628. Als ich aufsah und er mich mit seinen guten braunen Augen so 
bittend anblickte, (S. 13).
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.