54
257. Im Vorübergehen kam sie dem Rade, neben welchem er stand, so
nahe, daß die Zacken fast ihr Haar berührten. Sie sah es nicht,
denn sie war noch geblendet von der Abendsonne; (S. 318).
258. Sie sah einen Augenblick zu dem ruhigen Antlitz ihres Mannes auf;
dann aber blickte sie zur Erde und ging demütig an seiner Seite.
(S. 321.)
259. So fand er sie eines Morgens, da er unbemerkt in das Schlafzimmer
getreten war, in sich versunken an dem Fenster stehen. (S. 324/5.)
260. Sie neigte in stummem Kampf ihr Haupt auf das vor ihr liegende
Gebetbuch. (S. 326.)
261. Sie regte sich nicht; aber ihr Mund begann zu sprechen; (S. 330.)
A(uf) d(er) U(niversität)“: Lore:
262. Sie antwortete nicht; aber sie faßte die Mutter mit beiden Händen
um den Hals und flüsterte ihr zu, während ihr Antlitz mit immer
tieferem Rot überzogen wurde. (S. 90.)
263. Lore war nicht unter ihnen; sie stand allein unweit der Tür und
blickte finster zu den lebhaft plaudernden Mädchen hinüber, (S. 91).
264. sie wußte es dennoch so zu machen, daß sie den dunkeln Kopf der
Handwerkertochter mit dem ihrigen kaum berührte. (S. 92.)
265. Mir war, als säh ich bei diesen Worten die schwarzen Augen des
Mädchen blitzen. (S. 92.)
266. und ein verweilender Blick ihrer tadellos gekleideten Nebenbuhlerin,
dem meine Augen gefolgt waren, hatte mich belehrt, daß die Be
schützerin des schönen Mädchens dennoch Eines nicht genügend
bedacht hatte. Die Handschuhe waren zu groß für diese schmalen
Hände: sie waren offenbar auch schon gewaschen. (S. 93.)
267. Ich fühlte die leichte Last ihrer schmalen Hand in der meinen; ich
zögerte, meine Augen waren wie verzaubert. (S. 97.)
268. Erst jetzt hatte ich bemerkt, daß Lore ein Kleid von leichtem hell
geblümten Wollenstoff trug,
nun aber kam das zarte Muster zu seiner Geltung; dem frischen
braunen Mädchenantlitz stand es wunderhübsch. (S. 97/98.)
269. und als auch Fritz neben mir draußen auf den Fliesen stand, war
sie schon _ weit drunten in der Straße, daß wir in der Dunkelheit
ihre leichte flüchtige Gestalt nur kaum noch zu erkennen ver
mochten. (S. 101.)
270. Lore steckte ihre Hände tiefer in den Muff und lehnte sich behag
lich zurück, so daß das Pelzkäppchen fast auf meinem Arm ruhte.
(S. 104.)
271. Aber sie schien ihre Mahnung schon vergessen zu haben; denn sie
senkte schweigend den Kopf und wickelte sich fester in ihren
Mantel. (S. 105.)
272. Lore antwortete nicht sogleich; ihre Augen streiften mit einem un-
sichern Blick zu mir hinüber. (S. 116.)

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.