125
„V. J. d. M.“: kleiner alter: Herr S. 238. — „E. Hf.“: kleine schmäch
tige: Mann S. 10. — „Dr. i. H.“: kleine graue: Mann S. 92. —
„Abs.“: kräftige: Knabengestalt S. 224. — „E. M.‘‘: kräftiger fast
untersetzter: junger Mann S. 66. —
„A. d. U.“: stattlichen, etwas untersetzten: jungen Manne S. 123. —
stattliche: Gestalt S. 129. —
„Dr. a. M.“: hagere: Gestalt S. 193. — unscheinbare vernachlässigte:
Gestalt S. 200. — „Ver.“: vierschrötigen: Bauern S. 320. — „A. d. U.“:
langen blassen: Menschen S. 138. — „Abs.“: breite germanische:
Männergestalt S. 233. — „U. d. T.“: große dunkle: Gestalt S. 192.
„Zerstr. Cap.“: aufrechte breitschultrige: Gestalt S. 123. — hohe:
Gestalt S. 135/6. — knochigen: Gestalt S. 186. —
Kleidung: weiß:
„I. So.“: weißen: Kleidchen S. 319. — weißer festtäglicher: Uniform
S. 313. — „Ang.“: weiße: Gewand S. 308. — weißen: Tüchlein
S. 290. — „W. d. Ä. r. s.“: weißes: Tüchlein S. 167. — weißen:
Strumpf S. 169. — „A. d. St.“: weißer: Fraise S. 59. — weißes:
Kleid S. 63. — weißen: Sommerkleidchen S. 64. — weißen: Kleider
S. 83. — „Sp. R.“: weißen: Morgenkleide S. 52. — „Dr. a. M.“ :
weißes: Tüchlein S. 180. — hellen: Sommerkleide S. 197. — weiße:
Florshawl S. 198. — weißen: Manschette S. 200. — „I. Schl.“:
langen weißen: Schleier S. 119.— „Ver.“: weißen: SeidenhutS. 316.
— weiße: Nachtkleid S. 323. — „A. d. U.“: weißen: Schürze S. 89.
— weißes: Krägelchen S. 90. — Kleine weiße: Handschuhe S. 94. —
weißen seidenen: Bändchen S. 94. — weiße: Mädchengestalten S. 146.
— „Abs.“: schneeweiße: Haube S. 207. — weißen: Haube S. 208.
— „V. J. d. M.“: weißen: Sommerkleide S. 252. — weißen: Kleid
S. 256. — weißen: Gewände S. 264. — weiße: Halstuch S. 269. —
weißen: Gewändern S. 271/72. — „1. St. J.“: schneeweißen: Häubchen
S. 4/5. — „E. M.“: weißen: Kleide S. 61. — „Zerstr. Cap.“: weißen:
Haube S. 147. —
„I. So.“: hellen: Kleide S. 292. — „A. d. U.“: hellen: Kleide S. 117.
hellen durchsichtigen: Stoffen S. 147. —
schwarz:
„M. u. i. H.“: schwarzen: Sonntagsrock S. 7. — „A. d. St.“: schwarz
gekleideten : Kinde S. 67. — schwarzen: Florkrause S. 67. —
„I. Schl.“: schwarzseidene: Kappe S. 142. — „Ver.“: schwarze:
Kleidung S. 325. — „A. d. U.“: schwarzes: Seidenkäppchen S. 101.
— schwarzseidenes: Pelzkäppchen S. 104. — schwarzen: Schnüren
rock S. 111. — schwarzen: Sonntagskleidung S. 129. — „Abs.“:
neues schwarzes: Wollenkleid S. 207. — „Dr. i. H.“: schwarzes:
Käppchen S. 86/7. — „B. V. Chr.“: großen schwarzen: Taffethut
S. 314. — schwarzen: Sammethütchen S. 314. —
„I. Schl.“: dunklem eigengemachten: Zeuge S. 140. — „A. d. U":
dunkeln: Kleide S. 94. — „Abs.“: dunkeln: Wollenkleide S. 205.—

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.