87 
4-geminate, glatte, schlanke Nadeln ein, deren Mittelbalken 
0,02—0,07 mm, deren Schenkel 0,07—0,19 mm lang sind. 
— Das Pigment ist ziemlich feinkörnig und dunkel (nach 
Behandlung mit Pikrin- oder Chromsäurelösung), färbt 
cber die Tiere im Leben nach den Bordnotizen gelb. 
Zentralkapsel: Die Membran ist ziemlich derb, 0,0025 
mm dick. Der innere periphere Plasmarand ist nur schmal. 
Die vakuolaren Hohlräume sind nicht gross, aber in grosser 
Anzahl vorhanden, so dass die Plasmabrücken zwischen 
ihnen schmal sind. — Die Konkretionen sind nicht zahl 
reich ; sie sind klein oder höchstens mittelgross und liegen 
mehr nach dem Kern als nach der Kapselmembran zu. 
Die Kernmembran ist fein. Das Chromatin ist in ziemlich 
dicken Stücken im Kernsaft verteilt. 
Die vorliegende Spezies kommt im tropischen Teil des 
Atlantischen Ozeans, im Nordäquatorialstrom (J. N. 146) 
und im Südäquatorialstrom (J. N. 177) vor. 
Masse: Durchmesser der Zentralkapsel 0,425—0,6 
mm, — des Kerns 0,15—0,19 mm, — der Konkretionen 
0,003—0,005 mm. 
Haeckels dunkel gefärbtes Thalassoxanthium octoceras 
unterscheidet sich in der Grösse der Nadeln (bei Th. octoceras 
Länge der Nadeln 0,2—0,4 mm) und in der Färbung von Th. 
quadriramosum. -
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.