72
grösseren weiter innen liegen. Der Mittelbalken ist länger
oder mindestens ebenso lang wie die Schenkel. Die
grösseren Nadeln sind von gedrungener Gestalt, die kleinen
schlank.
Zentralkapsel: Die Dicke der Membran beträgt etwa
0,001 mm. Der periphere Plasmarand ist breit und radiär
gestreift; in ihm liegen einige kleine Hohlräume, während
die übrigen im Kapselinhalt radiär angeordnet sind. Ihre
Grösse nimmt nach dem Kern hin etwas zu. In fast
allen liegen mittelgrosse Konkretionen, die infolge ihres
Lichtbrechungsvermögens schwarz erscheinen.
Der Kern ist gross. Der ein wenig körnige Kernsaft wird
von einer sehr feinen, zarten, aber trotzdem festen Mem
bran umschlossen. Das Chromatin ist im Kernsaft in Ge
stalt dünner Fäden verteilt, die in sehr grossen Vakuolen
liegen.
Das Material, in dem A. siciliensis enthalten war, stammt
aus Syrakus. Ich fand diese Spezies nicht im Material der
Planktonexpedition.
Masse: Durchmesser der Zentralkapsel 0,375—0,425
mm, — des Kerns 0,14—0,16 mm, — der Konkretionen
0,0027—0,0054 mm. ,
Von den übrigen rotgefärbten Arten unterscheidet sich
Actissa siciliensis besonders durch den Besitz von Kiesel
nadeln. Eine von Haeckel beschriebene Mittelmeerform mit

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.