66
in den mittleren Hohlräumen. Am Rande der letzteren
finden sich bisweilen kleine, schwarze Körnchen.
Der Kern wird von einer sehr feinen Membran umschlossen.
Sein Inhalt besteht aus feinkörnigem Kernsaft, in dem
die grobgranulierte Grundsubstanz und Chromatin in mit
telstarken Stücken verteilt ist. Die Chromosomen scheinen
bei Beginn der Anisosporenbildung in Vakuolen zu liegen,
die sie vom übrigen Kerninhalt abschliessen.
Diese Spezies kommt im Quineastrom (J. N. 167) und
im Südäquatorialstrom (J. N. 182, 213) vor. Auch im Nord
äquatorialstrom ist unter J. N. 132 eine Thalassicollide ge
funden worden, die an Grösse zwar etwas geringer ist, im
übrigen Bau aber mit dem von A. similis übereinstimmt.
Masse: Durchmesser der Zentralkapsel 0,544—0,6
mm, — des Kerns 0,15—0,17 mm, — der Konkretionen
0,003—0,005 mm.
Eine Zusammenstellung mit A. elegans erscheint nicht
angebracht. Zwar ähneln sich beide Arten einigermassen:
Die Membran der Zentralkapsel ist bei beiden dick, die des
Kerns fein; die Lagerung der Oelkugeln in der Mitte des
Kapselinhalts ist bei beiden gleich. Auch die Grundsubstanz
des Kerns zeigt bei beiden im konservierten Zustand ein
granuliertes Aussehen. Dagegen weisen beide Spezies auch
bedeutende Unterschiede auf. Schon das Extrakapsularium
enthält bei der einen Art viele Zooxanthellen, die bei der
anderen fehlen. (Das Vorhandensein und Fehlen extrakap
sulärer Vakuolen beruht wohl auf verschiedenen Reizzu
ständen infolge des Fanges.) Der Hauptunterschied dürfte
in der Färbung bestehen, die bei der einen gelb, bei der
anderen schwarz ist. — Auf Grund dieser Unterschiede
möchte ich die zuletzt besprochene Spezies von A. elegans
trennen; dass sich beide sehr nahe stehen, geht schon daraus
hervor, dass der Bau eines so wichtigen Organs wie des
Kerns bei beiden fast gleich ist. Deswegen nenne ich die
neue Spezies A. s i m i 1 i s.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.