62
Grund derselben eine Trennung in mehrere Spezies vor
zunehmen. Das Extrakapsularium besteht bei den einen
aus breiter, fast der Zentralkapsel anliegender Hülle, bei
den anderen ist diese schmal und umgibt die Kapsel in
weitem Abstand. Dieser Unterschied beruht wohl nur auf
dem verschiedenen Reizzustand, in den die Tiere beim Fange
geraten waren.
Die vorliegende Spezies ist weit verbreitet; sie fand
sich im Plankton von Syrakus und den Balearen, ferner in
Fängen aus dem Nordäquatorialstrom (J. N. 260 und 263),
aus dem Golfstrom (J. N. 274), aus der Sargassosee (J. N.
124). Keine von Haeckels rot gefärbten Arten (Actissa ellip-
soides, A. discoides) lässt sich mit der eben besprochenen
Spezies identifizieren, weswegen ich sie als eine neue be
trachte und sie nach ihrer Färbung A. rubra nenne.
Masse: Durchmesser der Zentralkapsel 0,47 mm. —
des Kerns 0,12 mm, — der Konkretionen 0,0005—0,0027 mm.
Actissa septentrionalis n. sp.
Extrakapsularium: Die im Leben undurchsichtige
Gallerte bildet eine weite Hülle um die Zentralkapsel.
An dieser liegt eine schmale Schicht grobkörnigen, hellen
Pigments, das den Tieren eine blassgraugelbe Färbung
verleiht. Zooxanthellen fehlen.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.