47 
des Extrakapsulariums schwärzliches Pigment nennt. Dass 
dieses nicht nur wie gewöhnlich dicht an der Zentralkapsel, 
sondern auch diffus in der extrakapsulären Gallerte liegen 
kann, stimmt mit Schneiders Angaben in betreff seiner Th. 
coerulea überein. Die Färbung ist bei dieser Art bläulich, 
eine Färbung, die auch Haeekel für seine Th. nucleata 
angibt. — 
Bisher war Th. nucleata nur aus dem Mittelländischen 
Meere beschrieben worden; Hertwig sammelte sein Material 
in Ajaccio und Villafranca, später in Messina, Brandt in 
Neapel. Zwar nennt Haeckel 1887 sie kosmopolitisch, fasste 
aber ja irrtümlich unter diesem Namen eine ganze Reihe 
von Spezies zusammen. Das Material der Planktonexpedi 
tion ergab nun eine zahlreiche Ausbeute von Tieren, die 
zu Th. nucleata i'm Sinne Brandts gehören oder sich als 
Varietäten von ihr ansehen lassen, so dass ihre Verbreitung 
als sehr gross angenommen werden muss. Ihre Nordgrenze 
erreicht sie — nach dem jetzt vorliegenden Material — mit 
dem 45. Breitengrad; sie fand sich ausser im Mittelmeer im 
Südäquatorialstrom (J. N. 180, 185, 190). 
Eine Varietä t, die sich nur durch die geringere Aus 
bildung der intrakapsularen Vakuolen und deswegen durch 
breitere Plasmabrücken zwischen ihnen von der typischen 
Form unterscheidet — dieser Unterschied ist vielleicht nur 
eine örtliche Abänderung —, fand sich im Golfstrom (J. N. 
270) bei den Azoren. 
Thalassicolla porosa* n. sp. 
Extrakapsularium: Die äusserste Hülle bildet eine 
von sehr vielen, aber nicht grossen, ziemlich regelmässig 
angeordneten Vakuolen' durchsetzte Gallerte. Feinkörniges 
Pigment findet sich nahe der Zentralkapselmembran im 
Pseudopodienmutterboden. Die Färbung des Pigments im 
konservierten Zustand ist hellbraun; wie sie im Feben 
ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Zooxanthellen scheinen 
zu fehlen. 
* Alle Skizzen sind mit dem Zeichenapparat bei Vergrösserung 87 
angefertigt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.