Full text: Leitfaden für den Unterricht in der deutschen Geschichte mit besonderer Berücksichtigung der kulturgeschichtlichen Momente für die Oberstufe mehrklassiger Volks- und Mittelschulen

Vorwort. 
V 
Ausführung der geschichtlichen Einzelheiten muß überhaupt dem Vor- 
trag des Lehrers, der durch einen Leitfaden keineswegs überflüssig 
gemacht werden soll, überlassen bleiben. 
Die Entwicklung des brandenburgisch-preußischcn Staates ist in 
besonderem Maße berücksichtigt worden, weil die Hervorhebung der 
selben innerhalb der Darstellung der Geschichte des Deutschen Reiches 
durch die Jahrhunderte alte, in unseren Tagen erfüllte historische 
Mission des preußischen Staates und Herrschergeschlechtes geboten ist. 
Auf die Beziehungen der deutschen Geschichte zu derjenigen der 
außerdeutschen Länder ist an den Stellen, wo die Anknüpfungspunkle 
sich von selbst ergeben, hingewiesen und gleichzeitig, um den Zu 
sammenhang der Darstellung nicht zu stören, in Anmerkungen die 
nötige Übersicht über die Geschichte der betreffenden Länder zusammen 
gestellt, deren weitere Ausführung dem Lehrer nach Maßgabe seines 
Lehrplans anheimgestellt bleiben muß. 
Für die in den meisten Fällen dringend wünschenswerte Zu 
sammenfassung und Ergänzung der in dem Buche zerstreut vor 
handenen kulturgeschichtlichen Einzelheiten zu größeren, lebensvollen 
Monographien möge schließlich hingewiesen werden auf des Verfassers 
„Kulturbilder aus Deutschlands Vergangenheit", die 
in demselben Verlage erschienen sind und bisher eine überaus günstige 
Aufnahme gefunden haben. 
Möge der vorliegende Leitfaden dazu beitragen, daß im Ge 
schichtsunterricht das alte, wahre Wort Justus Mösers zu Ehren 
komme: „Die Geschichte soll vorzüglich die Rechte, Sitten, Ge 
wohnheiten des Volkes entwickeln, soll den Einfluß schildern, den die 
Maßregeln der Regierungen, den Handel, Städte, Adel, Kriege und 
Verbindungen auf den Volkskörper gehabt haben; mit einem Wort: 
die Geschichte, insbesondere die vaterländische, verdient den Namen 
einer solchen erst dann, wenn sie Volks ge schichte im vollen Sinne 
des Wortes ist." 
Z. Wöe.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.