Full text: Geschichtswiederholungen in vergleichenden und gruppierenden Zusammenfassungen für die Schüler der oberen und mittleren Klassen höherer Lehranstalten

37 
im Bunde mit Gustav "Adolf) und im nordischen Kriege seit 
1714, im I. schlesischen Kriege 1740 42, als Mitglied des 
Fürstenbundes (Preußen, Hannover, Sachsen) 1785, im 1. 
Koalitionskrieg 1792—95, im preußisch-französischen Kriege bis 
nach der Schlacht bei Jena und Auerstädt 1806, als Mitglied 
des Dreikönigsbundes (Preußen, .Hannover, Sachsen) 1849. 
89. Sachsen im 6rmüe gegen Preussen: im 2. und 
3. schlesischen Kriege, seit Dezember 1806 im Bunde mit Na 
poleon, 1866. 
90. Kriege rwilcken Wettinern: Bruderkrieg 1446— 
51, schmalkaldischer Krieg 1546—47, Grumbachsche .Händel 
1567. 
e) Burgund-Niederlande. 
91. 8urguncl-s4iecierlancie: Burgundionen in ältester 
Zeit in Posen. Burgundenreich um Worms 413, Vernichtung 
durch hunilisches Söldnerheer 437, Reich in der Sabaudia am 
Genfersee 443, Niederlage durch Chlodwig bei Dijon 501, 
dem Frankenreich einverleibt durch Chlodwigs Söhne 532, 
zum Mittelreich im Vertrag von Verdun 843, zum westfrän 
kischen im Vertrag zu Mersen 870. Gründung von Süd- 
oder Niederburgund durch Gras Boso von Vienne 879, von 
.Hochburgund durch Gras Rudolf zu beiden Seiten des Jura 
zwischen Saone, Rhone, Reuß und Rhein 888, Vereinigung 
beider zum arelatischen Königreich 933, dieses int Vertrage zu 
Peterlingen 1033 zu Deutschland mit Ausnahme des Gebiets 
um Dijon, das zu Frankreich kommt = .Herzogtum Burgund, 
Bourgogne. Dieses von König Johann dem Guten an 
seinen 2. Sohn Philipp als Herzogtum gegeben 1363. Er-, 
oberungen der burgundischen .Herzöge, Aussterben mit Karl 
dem Kühnen 1477: die Bourgogne an Frankreich, das übrige: 
Franche-Comte (.Hauptstadt Besannen) und die Niederlande 
an Maximilian I. (— seit 1512 der burgundische Kreis), an 
Spanien unter Philipp II. 1556. Holland selbständig, Erb 
republik 1579 (1648), die Franche-Comte an Ludwig XIV.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.