11 
S. 222—223. Auf der Landschaft Erinnerung und Bitte 
endliche Resolution des Herzogs Philipp. Flensb. 19. Mai 
1590. Anfangend „So viel den ersten und zweiten Punkt be 
trifft - “ in S. H. 25 P. 357- 359, in S. H. 43. C. P. Bl. 68. 
223—225. Herzog Philips Confirrnalion der Privilegien. 
Flensburg, Mittewoch nach Cantate 1590. In den gcdr. Privil. 
n. 35. 
H 35 G 
Privilegia der Förstendömen Schleswick und Holstein. 
118 Bl. 4. Die Handschrift gehörte früher Professor 
Reyher, dann dem eifrigen Sammler, Antikopernikaner Wedel, 
Besitzer des adl. Guts Freudenholm und dann Viebroock, Be 
sitzer von Neu-Nordsee, Bürgerm, in Altona. 
Die Nummern in den gedruckten Privilegien; 9. 19- 
14. 23. 24. 25. 27. 21 (Unionsvertrag mit der verkehrten 
Jahrzahl 1523) sind in der Handschrift, da die erste Nummer 
derselben im Druck n. 1 Privileg, v. 1422, nicht als solche nicht als 
n. 1 bezeichnet ist, n. 1-9. Die n.4 der Handschrift steht wieder 
als n. 6, es ist die Confirrnalion des Königs Friedrichs^ I. v, 
1524, gedruckt n. 23. 
Die n. 10 des Ms. ist: Verdrag unde Einigung twischen . 
Köninck Chrisliern unde Hertoch Friedrich 1 im Kloster Bor- 
desholm am Middewecken Laurentii 1524, n. 11. 12 der 
Handschrift sind 31 und 10 der gedruckten Privil., n. 13 S. 81 
Summar. Uloch und Vertecknisse der vornemesten Puncten 
(1 — 18 u. 1 — 19j aller Privilegien, n. 14 Koningk Frede- 
richs II. Handtfestinge (1—48) uthgegeven 1559 alse sine 
Kon. M. gekronett worden. 
^^S, H. 35 H. 
Privileg! u. 
der Förstendömen Schlesswick und Holstein. 
375 4. Einige Blätter sind nicht benutzt. N. 5 u. 
7 Friedrichs I. Confirniation v, 1524 sind gleich. 
cn Qtrv 
Lh 
* , t:
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.