183 
bitten um Ersatz der Hospitations- and Abdankungsgelder. Die 
Kieler Deputirlcn bitten bei Caput 3 und 4, ihre Erklärung nicht 
als Singularität aufzunehmen Die Städte holTen, dass auch 
die Ritterschaft dem geschehenen ohlato wegen der Zölle sich 
conformire. 
Contiuuirter Flensburger Landtag 1652 Juli, be 
rufen durch Patent GlUckstadt 24. Juni 1652. 
(Verz, B. 2. S. XXVII. XXV11I.) 
Bl. 669b. Proposilion (sich bez.aufdie vorige Du- u. Triplik.J 
Ad 1. Wegen der bewilligten 4 R. sind die Patente zur Zah 
lung ergangen. 3. Wegen der cedirten Restanten ist 1 R. 
zu zahlen, Prälaten und Ritterschaft werden sich nicht ab- 
sondern. 4. Wegen der Accisen etc., da von der Oblation 
zurückgetrelen, bleibe cs bei der Resolution. 5. Wegen der 
Feehtischen Garnison wollen K. M. und H. D. achten, dass 
die Holstein. Stände nicht prägravirt werden. 6. Auf dem 
Convent zu Münster und Osnabrück sind 100 Römermonat 
bewilligt, wozu die Holstein. Stände, wenn die übrigen 
Niedersächs. Kreisstände es approbireri, zu zahlen haben. 
Da die Läufte immer gefährlicher werden, haben Stände 
deshalb zu deliberiren. 
Wegen der Quitung donalivi und abseilen I. K. M. quoad 
refusionern der aus den Landkasten erhobenen Gelder, so möge 
die Quitung im Project entworfen und zur Revision übergeben 
werden, rücksichtlich der Refusion soll es so dirigirt werden, 
dass die Stände die Woblgewogenheil I. K. M. deprehendiren. 
RI. 673b. Resolution 15. Juli 1052. 
1, Die jüngst erbetenen Termine wird gebeten zu be 
willigen. 3. Prälaten und Ritterschaft rcpeliren ihre Motive, 
wollen jedoch 1 R. nächsten Oct. zahlen gegen Reversalien. 
Die Städte bitten wegen der erlittenen Hospitation und der 
vorgeschossenen Gelder um Dccurlirung. Von den von Prä 
laten und Ritterschaft bewilligten V 2 R. ist 1 zur Trans- 
aclion mit dem Kloster Itzehoe wegen der Einquartirung
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.