5 
gensb. 14. Juni st. n. 1594 (in S. H. 35 B. n. 41 Verz. B. 2 
S. 162 und Nordalb Slud. 6. 306.) 
S. 102—103 Copia der Röm. Kais. Maj. Schreiben an 
die Coinmissarien Herzog Heinrich Julius zu Brannschweig u. 
Herzog Ulrich zu Mccklenburch. Regensb. 11. Juli 1594, 
wegen Beilegung der Uneinigkeit des Königs Christians IV. 
und der jüngeren Brüder desselben, (in S. H. 35 B. n. 42. 
Verz. B. 2 S. 162.) 
S. 103— 104 Copia des Kais. Responsi Rudolphi II. an 
den König zu Daenemark auf unterschiedliche Schreiben. 
Regensb. 12. Juli 1591 (in S. H, 35 B. n. 43 Verz. B. 2 
S. 162. 163.) 
105 — 112 1) Schreiben der Abgesandten der Ritter- u, 
Landschaft Holsteins G. Sehestedt u Knicke von Damm, die 
zu der am 21. Juli in Lübeck angesetzten Commission abge 
sandt wegen der zu haltenden Verhandlung mit dem Königl. 
Statthalter u. Rathen. Segeberg 29. Juli 1595 an Rud. 
Faust, Königl. H. Statthalters Schreiber u Notar. 2) Instru- 
mentum actus comparltionis von Joh. Faust, Kais. Notar, Lü 
beck 21 Juli 1595. 
3) Instnmentum reservationis et proteslalionis de conser- 
vandis imraunitatihus et privilegiis statuum Holsatiae. 28. Juli 
1595 von Joh. Faust. Inserirt ist das Requisitionssehreiben 
von G. Sehestedt u. Emcke von Damm. Perdöhl Freitags 
am Tage Jacobi a. 95 u. die Protestationsschrift von Prälaten, 
Ritter- u. Landschaft gegen den Commissionstag zu Lübeck. 
Flensb. 12. Sptb. 1594, (ln S. H. 35 B, n. 44. 15 Verz. 
B. 2 S. 163 u. 28i. Vergl. Nordalb Studien B. 6, S. 307). 
S. 113. König Johans Schreiben, Dinstag nach Joh. 
Bapt. 1510 an die Stände, den Lübschen Angriff zu wehren. 
(Vergl. Verz. B. 1 S. 16;. 
S. 111—124. Acten des Rendsburger im Mai 1623 
gehaltenen Landtages Proposition 1, Erneuerung der Union, 
2, nach dem Braunschweiger Abschied 360 Pferde u. 720 zu 
Fnss neben dem Geschütz zu stellen, 9800 R. in den Kreis-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.