1 
3 
tung Umschlag 1631, 1635 ii. 1636 gezahlten 125,000 Rth. den 
Privilegien unnachtheilig und zu keiner Consequenz gereichen 
sollen. 
N. 54 S. 134—138 Conßrmatio Privileg, von König 
Friedrich III. Flensb. 4. Octb. 1648 mit dem unterschriebe 
nen Eid vom 5. Octb. 1618 wie n. 54 in den gedruckten 
Privil, 
1) S. 1311 - 156. Herzog Johan Adolphs Katitication u. 
Erneuerung des 1533 zwischen dem Reiche Oaenemark u. den 
FUrstenthiimern Schleswig u, Holstein aufgerichteten Concor- 
dats. Gottorf Septb, 1593. (Vergl. Verz. der Handschriften 
B. 1 S. 293, B. 2 S. 160. 171.) 
■-J) S. 158. Conßrmatio Privileg. Christian! V. Flensb. 
May 1671. In den gedruckten Privilegien S. 221 
3) S. 161. Huldigungsrcvers von Präl. u. Kitt, für 
Christian V. als im Hcrzogllmnib Schleswig souverainen wie 
auch irn Hrrzoglhumh Holstein rechtmässigen Lebens Successor 
u. Herlzogen. Renssburg May 1671. 
4) Huldigungsrcvers von den Städten. Renssburg May 1671. 
Die letzten vier Urkunden sind nicht in der Resignation ge 
nannt. Oie Seilen 113—117 nicht beschrieben. 
Privilegien. 
225 SS. Fol. Gleich der Handschrift S. H. 35 ß. (Ver- 
zeichniss B. 2 S. 161). Oie Urkunden stehen nicht in chrono- 
log. Ordnung. Nach der Dcsignation von < 5 Urkunden folgen 
auf S. 14—47 die in den gedruckten Privilegien enthaltenen 
Num. 9 10 14 19 23 24 25 27 31 35 36 38 1 2 5 6 
7 16 
S. 48. 49. Christians IV. Belehnung für sich u. seine 
Brüder Ulrich u. Johan mit dem Herz. Schleswig. Copen- 
bagen 4. Juni 1589. (Vergl. S. 2 n. 31.) 
S 50. Erklärung des Königs, des Herzogs Johan u.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.