Full text: Zur speciellen Geschichte und zu dem Rechte der Herzogthümer (Band 2)

J 
22 
^ 01,1 
wortung den Helgoländern vorgeworfenen Rebellion zur Recht 
fertigung Her erfolgten Uebergobe des Landet an die dänischen 
Belagerer. Die Schuld dieser Uebergobe wird zum Theil auf den 
damaligen fürstlichen Commnndontcn Frobös geschoben, der mehrere 
Stellen der Schrift mit Noten über die Lügenhaftigkeit derselben 
versehen hat. 
^J,. H. 239. 
1. Nachricht von dem Schaden, welchen der Sturm zwischen 
11. und 12. Septhr. 1751 in dem Amte Tondern verursacht. 
2 Bll. fol. 
olo^jf^ob Q*y\ L-Ar 
2. Boysen Lande ogteisecretair, Nachricht über die durch die 
Sturmßulh in der Nacht votn 3 U. Fcbr. 1825 an den Küsten der 
Landschaft Norderdilhmarschen an gerichteten Beschädigungen und 
Unglücksfalle. Ewtrahirt aus den im Archiv der Landvogtey 
Heyde vorhandenen Actis. 16 Bll. Jul. 
3. Inspector Königsmann, Schreiben an Etatsrath Professor 
Niemann, Haseldorf 5. April 1825. 13 Bll. fol. Mit Berechnung 
des durch die Slurmfluth 3 U. Febr, 1825 in den Gütern Hasel 
dorff, Haselau und Hetlingen veranlassten Schadens. 12 Bll. fol. 
4. Schreiben des Grafen Rantzau - Breilenburg 24. May 
1825 an Niemann enthaltend Darstellung der Sturmßuthen in 
Breilenburg mit Beschreibung der in der ersten Noth getroffenen 
Vorkehrungen. 12 Bll. fol. 
H - 2)0 - . v L 
Steuerregister des Amtes Tondern anno 1613. Nach den 
einzelnen Harden Tonderhnrde S. 1 — 27; Lundtoftharde S, 29— 47; 
Schluxharde S. 49—119; Hoyershnrde S. 121 —150; Karrharde 
8. 151—302. S. 302 und 303 13 Einwohner der Bäckingharde. 
ajc j ^Oj cJo cv^ l^A~ 
Das Register aus Clädens Nachlass ist auszugsweise in Falcks 
Sammlungen zur nähern Kunde B. 2, 8. 233 u, f. gedruckt. 
« if „..Mikroform 
ar ”• ^ 41 vorhanden 
Vorstellung der Depulirten und commercirenden Bürger der 
Stadt Husum, der Höfftmann und Rechensleute des Amtes Husum 
auch Höfftmann und Gevolhnächtigle der Vogtey Schwabstedl.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.