17
Also auch hier in der Anamnese ein Trauma, sonst
kein Anhaltspunkt, und wir können infolgedessen unsern
Fall der Gruppe der Geschwülste nach traumatischen
Gewebsverletzungen zuteilen. Das Alter spielt bei der
Entstehung speziell von Sarkomen keine wesentliche Rolle.
Der vorliegende Fall ist in vieler Beziehung interessant.
Zunächst sei in Anbetracht des guten Heilerfolges einiges
über die dabei angewandte Therapie gesagt: Was die Be
handlung von Sarkomen anlangt, so muß man unter
scheiden, ob es sich um Sarkome der langen Röhren
knochen handelt oder um solche von den kurzen Hand
oder Fußknochen. Bei den ersteren wird man zu wählen
haben zwischen Amputation oder Resektion. Zur Zeit
sind die Ansichten darüber noch verschieden. Der
springende Punkt dabei sind die Recidive. Solange noch
nicht sicher nachgewiesen ist, daß man nach Amputationen
weniger Recidive hat wie nach Resektionen, wird man sich
für letztere entschließen und zwar aus folgenden Punkten,
wie Hahn-Kiel 1900 am Schluß seiner Dissertation über
Sarkome an langen Röhrenknochen sagt:
1. entschließen sich die Patienten viel leichter dazu,
2. sind die Funktionen nach Resektion bessere und
3. Metastasen sind bei beiden Arten ohne Operation
nicht zu vermeiden.
Bei sarkomatösen Geschwülsten der kurzen Knochen,
wie z. B. der Fußknochen wird es sich, da man alles
Schadhafte möglichst bald entfernen soll, um die Exstir
pation handeln, wie sie auch in unserem Fall gemacht
wurde. Nun ist dann aber gleich noch ein anderer Punkt
zu erwähnen:
Wie decke ich den Defekt? Bei unserm Patienten
war die zweckmäßige Deckung des Defektes, sehr wesentlich,
wollte man überhaupt den Fuß wieder gebrauchsfähig
machen. Man hat nun zur Ergänzung von Knochen
defekten die mannigfachsten Methoden angegeben.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.