Resultate sich zumeist noch nicht zu allgemeinen Ergebnissen zu
sammenfügen. Es treibt eben noch, wie Höher in der Einleitung
zu seiner „Physikalischen Chemie der Zelle und der Gewebe“ es aus
spricht, „die physikalische Chemie verstreut an allen Ecken und
Enden im Gebiet der Physiologie ihre Keime für eine reiche Ernte“.
Um einen Ueberblick über die Zahl und die bisherige Entwicklung
dieser „Keime“ zu geben, ist nichts so geeignet, wie die zusammen
fassende Bearbeitung dieses Gebiets aus der Feder Hamburgers,
die unter dem Titel „Osmotischer Druck und Ionenlehre in den
medizinischen Wissenschaften“ in den Jahren 1902 bis 1904 er
schienen ist.
Eines der neuen Gebiete ist das der Katalyse.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.