15
bei Eppinger 19 ) und Schloss 88 ) gegebenen Vorschriften).
Das Allantoin wurde nicht als solches bestimmt, sondern es
wurde aus dem N-gehalt des Allautoinsilbers der Allantoin-
gehalt berechnet.
Die Ergebnisse dieser Vorversuche sind folgende.
Versuch Nr. 1. Kaninchen. 2 Böcke. Gewicht ie
2,7 kl.
Nahrung: Rüben und Kohl. Jedes der Tiere erhält
am 2. Tage je 1 g Harnsäure in wässriger Aufschwemmung
per Schlundsonde. Der Harn reagierte stets alkalisch.
Tier A.
Tag
Harmnenge
Gesammt-
Stickstoff
Gesammt-
Harnsänre
Verfüttert
1
440 ccm
1,86
0,0316

2
460 „
1,54
0,0273
1 g Harnsäure
3
680 „
1,66
0,0294

4
370 „
1,16
0,0147

Tier B.
Tag
Harnmenge
Gesammt-
Stickstoff
Gesammt-
Harnsäure
Verfüttert
1
650 ccm
1,77
0,0462

2
460 „
1,35
0,0315
1 g Harnsäure
3
610 „
1,42
0,0504

4
320 „
1,16
0,0126

Versuch Nr. 2a. Affe. Männliches Tier.
Cercopithecus callitriehus (grüne Meerkatze. West
afrika).
Gewicht 6,5 kl.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.