79
Fabl. X, 1; nach L.] IV. n. ap. bot. Honigsaft der Blüten:
le nectar est la nourriture de presque tous les lepidopteres
[Legoarant; nach L.].
§ 3. nectare [nectareus] a. a) nektarisch, nektarartig; ß) Honig
saft erzeugend, honigsüss. II. nectartten a. = I. III. nec-
tarique a. == Iot: cette nectarique liqueur [Rab. 1. II.].
IV. nectaire s/m. [nectareum] bot Honiggefäss der Blumen.
V. nectarinie s/f. zo. Zuckervogel. VI. nectarine s/f. bot.
violetter Pfirsich.
§ 4. I. nectaradene s/f. zo. Honigsaftdriise. II. nectarifique
a. zo. süssen Saft bereitend. III. nectarilyme s/m. bot.
Honigdecke. IV. nectarostigmate s/m. bot. Saftmal.
V. nectarotheque s/f. bot. Honigbehälter. VI. nectari-
fere a. bot. Honigsaft enthaltend.
Verhalten der Acad^mie.
Dict. de 1694: nectar I, II. 1835: dss. sowie nectaire. 1878:
dss. sowie nectar IV.
la. ß2. Gestirne und Winde.
Zur Bezeichnung des Sonnengottes und der Mondgöttin'
werden nur die Namen Apollon, Phebus, Diane und Phebe
verwandt.
Phaeton [<5 0wiW]. § 1. Lat. Nom. > nfr. Phaet(h)on.
Bei Chr. d. P., v. 2662 findet sich die Form Pheton,
welche vermutlich dadurch entstanden ist, dass die Dich
terin ae des lat. Namens als Diphtong auffasste und
dementsprechend behandelte.
§3. - S m. I. n. pr. Sohn des Helios, der den Sonnenwagen
lenken wollte und dabei umkam. II. n . pr. astr. Fuhr
mann, nördlich. Sternbild. III. n - ap. com. Fuhrmann:

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.