77
§ 2. « S f. I. n. ap. Euphrosyne, die Verkörperung der festlichen
Freude. II. n. pr. Asteroid.
3. Thalia [ Muse.
§ 2. - S/'f. I. n. pr- Thalia, Verkörperung des blühenden Glückes.
Themis [>y Of.fug]. § 1. Lat. Nom. > nfrz. ThiSmis.
§ 2. - s f. I. n pr. Göttin der Gerechtigkeit. II. n. ap. poet.
Gerechtigkeit, Recht: Et Themis pour voir clair a besoin de
tes yeux. fBoil. Ep. VI.] III. n. pr. Planet (1853*). IV. in
einer Reihe von Verbindungen: a) les arrets de ~, Gesetze,
Urteile, ß) les ministres, pretrss de ~, richterliche Beamte,
Richter.
Verhalten der Academie:
Dict. de 1798 ff: Themis I, II, IV.
Iris [ty Yotcj. § 1. Lat. Nom. > nfrz. Iris.
§ 2. - s/f. I. n. pr. schnellfüssige Botin der Götter, zugleich
Regenbogengötti n.
Hebe |ij "Hßrj]. § 1. Lat. Nom. > nfrz. H£b<5.
§ 2. . sm. I. n. pr. Göttin der Jugend, Mundschenkin der
Götter vor Ganymedes. II. n. ap. schönes junges Weib,
besonders ein solches, das zu trinken reicht: c’est une Hebe.
III. n. pr. Asteroide (1847*). IV. n. ap. bot. Veronica-
ähnliche Pflanze. V. n. ap. zo. a) Schlangengattung.
ß) Schmetterlingsgattung.
Ganymedes [6 ravrjutjdrisl.
§ 1. Lat. Nom. > afrz. Ganymedes, 1 ) > nfrz. Ganymede.
§2. - s f. I. n. pr. Mundschenk der Götter, Liebling des
Zeus. II. n. ap. fig. Schandknabe [cf. Jupiter § 2, III.].
III. n. pr. ast. bisw. = Wassermann. IV. n. ap. alch. weisser,
sublimierter Schwefel. |Barre, Compl. au Dict. de l’Acad.
1842.] V. n. ap. zo. kleine Art Purpurschnecke.
1) de Protheus, de Ganimedes fectes |E. D. VI, 29].

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.