73
§ 2. ~ s/m. I. n. pr. Gott der Liebe: Cupido li fils Venus [Rose,
V. 1599; nach L.]. En lr.eme temps j’apercyus l’enfant ~ dont
les petites ailes s’agitant le faisaient voler autour de sa mere.
[Fen. Tel. IV.] 11. n. pr. pl. Amoretten: trois douzaines de~ s
[Beranger, Pauvres amours; n. L.]. III. n. ap. fig. hübsches
Kind. IV. n. ap. iro. Stutzer, der den Liebenswürdigen
spielt. V. n. ap. pop. Lumpensammler [ Vidocq]. Larchey,
Paris 1872, sagt hierzu: Diese Bedeutung des Namens
beruht auf einem ironischen Vergleich des Köchers und
der Pfeile Amors mit dem Lumpensack und Haken des
Lumpensammlers.
§ 3. I. cupidi(ni)que a. Liebes - II. cupidone a. hübsch,
niedlich [Boiste], 111. cupidone s/f. bot pop. blaue Nessel
blume.
Verhalten der Academie.
Dict de 1694: Amour I, II, III/J. 1878: dss. sowie lila. Cupidon
ist nicht aufgenommen.
Musa [/y Movoa].
§ 1. Lat. Nom. Musa bez. Acc. Musa(m) wird afrz. und nfrz.
> Muse.
§ 2. - S/f. I. n pr. Muse, antike Göttin: Et les preisiees da-
meiseles, // Qui treschierent et firent gas, // Furent apelees Musas
[Troie, v. 29027 ff.]. Muse, redis-moi dönc, quelle ardeur
de vengeance // De ces hommes sacres rompit rintelligence.
[Boileau, Lutrin I.] II. n. ap. pl. die schönen Wissen
schaften, bes. die Dichtkunst: cultiver les ~, der Dicht
kunst obliegen, auch sg. = Dichtkunst: Enfin Malherbe
vint Et reduisit la muse aux regles du devoir [ Boil. Art.
poet. 1]. III. n. ap. dichterische Begeisterung: il est de
ceux ä qui la muse accorde aisement ses faveurs. [Dict. de l’Acad.]
IV. n. ap. das Empfinden eines Dichters, der Charakter
seiner Dichtungen: la muse de Racine etait tendre et passionee.
[Dict. de PAcad.] V. n. ap. Person oder Sache, die den
Dichter zum Schaffen anregt: la verite a ete sa muse. [Dict.
de l’Acad.] VI. n. ap Dichter, Dichterin: une muse affamee.
[Boil. art. poet. IV.] VII. in einer Reihe fester Verbin
dungen: n) la Muse historique = von Loret im XVII. S.
geführte Reimchronik über die Tagesereignisse [L.].
ß) les amants, les favoris, les nourrissons des Muses = die

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.