58
Diana.
§ 1. Lat. Nom. Diana bez. Acc. Diana[m] > afrz. u. nfrz.
Diane. Afrz. findet sich für den c. r. und c. o. bis
weilen noch die lat. Nom.-Form Diana, z B. Troie, v.4223:
Un sacrefice appareilla // A la deesse Diana.
§2. - s f. L n. pr. Göttin, n) heidnische Gottheit schlecht
hin, bez. Teufel: ä ceste diabie dict Dyana [Jean Malcaramne
in seinem zu einer Art Heiligengeschichte umgewandelten
Trojaroman, XlII e s.].
Onques Apolin ne Diane // Mahomet ne lor dieu plus fort // Ne lor
furend garant de mort [Robert le Diabie, Abenteurerroman, v. 1958 ff.]
ß) antike Göttin, z. B. Troie, v. 4223; cf. § 1. II. n. ap. alch.
Quecksilber: arbre de diane Metallische Mischung, die entsteht,
wenn man Silber und Quecksilber in eine Mischung von Sal
petersäure bringt. III. n. ap. zo. a) Dianenaffe; ß) Tagschmetter
ling. IV. n. ap. Fälschlicherweise wird von Diana abgeleitet frz.
diane in den Wendungen battre la diane (Reveille schlagen) und
coup de canon de diane (Morgenschuss). Aus dieser falschen Ab
leitung erklärt sich auch die bisweilen vorkommende Schreibung mit
grossem Anfangsbuchstaben [cf. z. B. Acad. 1694J. Das frz. diane
( Zeitpunkt des Weckens) hat jedoch mit dem Namen der Göttin
nichts zu schaffen. Es ist ein spanischer Kriegsausdruck, welcher
mit andern span. Wörtern infolge der Kriege Karls V. und der
Beziehungen der Liga zu Philipp II. ins Frz. gedrungen war. 1 )
Das dem Frz. zu Grunde liegende span. Wort diane leitet sich
ab von volkslat. *diana [von *dia für dies).
§ 3. dianier [dianarius] a. dianenartig [in den Epithetes de M.
de la Porte als Beiname des Pfeils, der Keuschheit etc.
gebraucht; cf. G.].
Verhalten der Academie:
Die Acad. giebt diane nur in der Bedeutung Zeitpunkt des Weckens
undJiur von 1694—1835 incl.
Endymion \<"> ’Evbvfücov].
§ 1. Lat. Nom. > nfrz. Endymion.
§ 2. - s/m. I. n. pr. schöner Schäfer, den die Mondgöttin
liebte. II. in der Verbindung sommeil d’ - tiefer Schlaf.
1) Ronsard, Eleg. 28: Sentinelle, diane, escarmouche, ambuscade;
cf. Dict. de H.-D.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.