26
XV.s. Millet, v. 4657: Appolo, v. 26426: Palas neben
Pallas, v. 19455.
Umgekehrt wird auch fälschlich 11 für einfaches 1 geschrie
ben, z. B. bei Millet, v. 20876: Panthasillee neben v. 21053:
Panthasilee; v. 16935: Troillus.
G. Nasale.
Die Nasalkonsonanten m und n bleiben in Schrift und
Aussprache unverändert erhalten. Nur in der Verbindung
Yokal + auslautendem') oder gedecktem Nasal verschmelzen sie
mit dem vorhergehendem Vokal zu einem der Nasalvokale ä, f, ö, Ö.
n + j [Hiat-i] mit vorausgehendem Vokal wird zu palla-
talem n [geschr. gn], wenn es vor zu e geschwächter lat. Endung
steht: Ascanius > Ascagne[cf. Oasconia > Qascogne; montanea > montagne etc.] ;
wird jedoch die lat. Endung nicht geschwächt, so bleibt es als
kurzes i erhalten, cf. nfrz.: Erichthonius.
Besonderer Erwähnung bedarf noch die Konsonantenver
bindung m + n, welche in den Namen Agamemnon u. Clytemnestra
vorliegt.
Im Neufr. werden beide Konsonanten gesprochen [cf. die
Aussprachebezeichnung bei S.]; im Altfrz. wurde dagegen die
Verbindung zu einfachem Nasal vereinfacht und zwar:
«) > m in Climestra, Climestrin [Troie, v. 27927, 278461.
ß) > n (bez. nn in der Schrift) in Agamenon [E. D. III, 153;
VI, 85), Agamennon [Troie, V. 209, 18827] U. Mennon
(Troie, v. 6832.]
II. Formenlehre.
A. Das genus der mythologischen Namen.
Vorbemerkung: Die Personennamen [z. B. Jupiter, Iuno] be
wahren im Frz. stets ihr Geschlecht, da bei ihnen genus
und sexus zusammengefallen waren; auch die Namen der
mythologischen Tiere und Örtlichkeiten behalten im Allge
meinen ihr genus. Geschlechtswandel hat nur stattgefunden
1) Eine Ausnahme von dieser Regel bilden nur Priam [cf. unter Voka
lismus A,, § 1, ly.], sowie die in ganz gelehrten Wörtern erhaltene lat.
Endung um [gespr. -öm] z. B. centaurium.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.