20
Hierher gehören fast sämtliche lat. Namen auf us: Cerbere,
Dedale, Pegase, Priape, Neptune.
Ganz geschwunden ist u nur in Neptun, Priam, Vulcan und
in den Bildungen Narcis, Ulis [cf. Cons. B. unter ss].
B,.
Lateinisch unbetonte oder betonte Diph
thonge, welche im Franz, unbetont bleiben
oder es werden.
Unbetonte Diphthonge kommen nur vor dem frz. Akzent vor.
§ 1. Lat. au [grch. au] > O [geschr. au]: Aurore, Augias.
§ 2. Lat. ae [grch. au]
u) in freier Silbe > e [geschr. e]: Hemon, Dedale,
Eole, Eaque;
ß) in gedeckter Silbe > [geschr. e]: Esculape,
Lestrygons.
Schon afrz. wird für ae e geschrieben, cf. Emon, Eolus,
Eson, Lestrigorus.
§ 3. Lat. eu [grch. eu] > nfrz. ö [geschr. eu]: Euterpe, Euri-
dice, Eumee.
Für die Aussprache von eu im Afrz. gilt das unter B,
Gesagte. Die afrz. Dichter gebrauchen je nach dem Reimbedürf
nis eu als eu oder als eu. Beispiele:
Juno et Leücothoe [Theb., Ms. B. et C. V. 9335]. Et li biax
Eürialus [Troie, V. 5666], Eurialus aveit a nom [En. V. 4912].
Eurimedon ot grant tenue [Theb., V. 5241]. Pour Eüroppe sa
seur querre [Theb., B. et C., V. 9186].
Car Theucer qui en fu reis [Troie, V. 6513].
Vom 16. bis 18. Jahrh. lag auslautendes eu im Kampfe
mit anderen Vokalen, besonders mit ü [Thurot I, 521], Cherrier 1 )
sagt: „M. Valart dit que ces deux lettres eu ont toujours le
son d’un u simple, quand elles sont initiales, comme dans Eu-
rope, Euridfce: mais le sentiment de ceux qui estiment au con-
traire que ces lettres en doivent y etre prononcees comme un e
feminin ou sombre n’est-il pas appuie sur le bon usage?“
Viard 2 ) bemerkt zu eu: „Eu se prononce presque comme
u dans Euterpe, Europe.“ 1 2
1) Equivoques et bizarreries de l'orthographe, Paris, 1766, p. 41.
2) Les vrais principes de la lecture, de l’orthographe et de la pro-
nonciation fran^aise, Paris, 1778, p. 19.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.