126
Laestrygon [6 ÄaiarQvydtv]. § I. Lat. PI. > nfrz. Lestrygons,
dazu Sg. lestrygon 1 ).
§ 2. — s/m. pl. I. n. pr. menschenfressendes Volk in d. Odyssee.
II. n. ap. Barbai, Henschentresser [Holieie, Döpit I, 6],
III. n. ap. Schönheit, die ihren Geliebten auf irgend
eine Weise umbringt. IV. —ne a/f. bei Th. Corneille,
le Berger extrav. (nach G.): beaute lestrigonne.
Verhalten der Academie:
Dict. de 1760: lestrygons I. 1798 ff: dss. sowie lestrigon II.
Circe [?/ Kloxtj].
§ I. Lat. Nom. > afrz. Circes, Cyrces, Cirxes [Troie, 29775,
29784, 28576; Chr. d. P. v. 5290]; > nfrz. Circe.
§ 2. — s/f. I. n. pr. Zauberin, die den 0. zu fesseln suchte.
II. n. ap. verführerische Schöne, Verführerin. III.
n. pr. Planetoid.
§ 3. circee [lat. circaea] s/f. bot. Hexenkraut: — de Paris =
gemeines H. [1611, Cotgr.].
Verhalten der Academie:
Dict. de 1762 ff: circee.
AlcinÖUS [o Akxlvoog],
§ I. a) Lat. Acc. > afrz. Alcenon (c. 0.): Et taut a Alcenon
preiü II Que sa fille a son fill donöe.// Qui Nausica ert apel6e.
[Troie, 28901]; ß) Lat. Nom. > nfrz. Alcinöus.
§2. — s/m. König der Phaeaken.
Nausicäa [r) Nnvaixda]. § I. Lat. Nom. > afrz. Nausica
[Troie, 28901]; > nfrz. Nausicaa. Nausica.
§2. — s/f. I. n. pr. Tochter des Alcinöus. II. n. ap. fig.
Wäscherin.
Telemächus [6 T)]U:/m)/og].
§ I. Lat. Nom. > afrz. Thelemacus [Troie, 28935]; nfrz.
> Telemaque.
§2. — s/m. n . pr. I. Sohn des 0. II. In der Verbindung:
les Aventures de — = Titel von Fenelon’s Roman.
') Afrz. findet sich der Name zu Lestigorus entstellt [Troie, 28487.]

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.