113
§ 3. A. I. dedalique [lat. daedalicus] a. kunstreich. II. de-
daleen a . dädalisch, kunstreich. III. dedalee s/f. bot.
Art Pilz, Schwamm. [Suppl. au Dict. d. l’Acad. 1836],
§ 3B. dedaler v ./n. ein Labyrinth anlegen.
Verhalten der Akademie:
Dict. de 1740 ff: dedale, II, III.
Icärus [o " [y.aoog],
§ I. Lat. Nom. > nfrz. Icare.
>? 2. — $/m. I. n. pr. Sohn des Daedalus, der mittels wäch-
sener Flügel mit s. Vater von Kreta floh, aber, weil
er sich der Sonne zu sehr nahte, ins Meer stürzte.
IL n. ap. Vei'WOgener, Wagehals: Et ce pusillanime Icare
(der Dichter) // Trahi par l’aile de Pindare. // Ne retombe ja-
mais du ciel. Lamart. Med. I, 11; nach L.]. III. n. ap.
fam. Luftschiffer.
§ 3. I. Icarie [lat. Icaria] s /f. a) Insel im ägüischen Meer.
ß) Ikarien, Ansiedlung Cabet’s in Nauvoo um 1850.
II. icarien a) a . ikarisch: mer —ne. ß) s/m. Bewohner
von Icaria. y) s /m. Bewohner von Icarien.
Ariadne [^ Agidörrj]. § |. Lat. Nom. > nfrz. a) Ariane,
ß) selten: Ariadne.
§ 2. — s/f. I. n . pr. Geliebte des Theseus. II. n. ap. iron.
verlassenes Weib. III. n. pr. Sternbild in d. nörd
lichen Krone. IV. zo . Spinnenart.
Phaedra \f) 0a(d(ja]. § I. Lat. Nom. > nfrz. Phedre.
§2. — s/f. I. n . pr. Gattin des Theseus. II. n. pr. Titel einer
Tragödie Racine’s.
IIy. Gemeinschaftliche Unternehmungen der jüngeren
Heldenzeit.
IIy. 1. Die kalydonische Jagd.
Oeneus [d Olveve], § I. Lat. Nom. > afrz. Oeneus [oeneüs
quaud l’adoba, Theb. V. 1558. — Qui esteit fiz Oöneüs,
ib. v. 668], > nfrz. OEnee.
§ 2. — s/m. König von Calydon.
Atalanta [rf Arfdmnrj}. § I. Lat. Nom. > nfrz. Atalante.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.