Benutzte Literatur.
(In eckigen Klammern sind die etwaigen Abkürzungen, unter denen
die betreffenden Werke zitiert werden, angeführt.)
I. Texte.
Afrz. Übungsbuch, hgg. v. Foerster u. Koschwitz, Teil I. Die
ältesten Sprachdenkmäler [F. u. K.].
Altromanische Glossare, berichtigt u. erklärt von Fr. Diez, 1865.
Amis et Amiles, hgg. v. K. Fiofmann, Erlangen, 1882.
Christine de Pizan, Le livre du chemin de long estude; hgg. v.
Püschel, Berlin [Chr d. P.].
Chronique de Jan van Heilu, p. p. Willems, Bruxelles, 1836
[J. v. H.].
La Clef d’Amors, p. p. Edwin Tross, Lyon, 1866 [CI. d’A.J.
Deschamps(Eustache), Oeuvres completes p.p. laSoc.d.a.t.fr. [E. D.].
Estienne (Flenri), Apologie pour Herodote, A la Haye, 1735 [Est.].
Flatzfeld-Darmesteter, Le seizieme siede en France [H.-D. XVI.s.]
Histoire du Theätre fr. p. p. Parfait, Amsterdam, 1736 [Parf.]
Miracles de Nostre Dame, p. p. la Soc. d. a. t. fr. [M. d. N. D.].
Le Mistere du vieil Testament, p. p. la Soc. d. a. t. fr.
Millet, L’histoire, de la destruction de Troye la Grant, hgg. v.
Stengel, Marburg, 1883 [Millet],
Philipe de Thaün, Cumpoz, hgg. v. Dr. E. Mall, Strassburg, 1873
[Cumpoz].
Rabelais, les CEuvres de M. Francois *, Lyon, 1532 [Rab.]. Sämt
liche Zitate beziehen sich nur auf Gargantua und Pan-
tagruel.
Rolandslied (afrz.), Kritische Ausgabe v. Stengel, Leipzig, I960
[Rol.J.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.